BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 726

Glossierte Inhalte
  • 726, Teil 2: f. 20r-49v (von F. Junius als p. 1-59 gezählt, so auch in der Edition): Bibelglossar
  • 726, f. 49v-71r (von F. Junius als p. 1-43 gezählt, so auch in der Edition): Glossar Jd (f. 49v-68r), Glossen zu Fulgentius, Expositio sermonum antiquorum (f. 68v-69v), Erklärungen (f. 70r-71r)
  • 726, f. 68v-69v: Glossen zu Fulgentius, Expositio sermonum antiquorum
  • 726, f. 70r-71r: Erklärungen griechischer Wörter (zum Teil zur Vita des Johannes Eleemosynarius)
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt etwa 1770 hauptsächlich interlinear stehende Glossen; einige der Glossen liegen in Kürzung vor.
    - Textglossar: etwa 80 Glossen in dem Bibelglossar; 1 Glosse (p. 3) zu Genesis; 8 Glossen (p. 7-10) zu Exodus; 12 Glossen (p. 10-11) zu Leviticus; 7 Glossen (p. 11-12) zu Numeri; 1 Glosse (p. 12) zu Deuteronomium; 2 Glossen (p. 13) zu Richter; 9 Glossen (p. 14-16) zu Isaias; 3 Glossen (p. 16) zu Jeremias; 1 Glosse (p. 17) zu Klagelieder in bfk-Geheimschrift; 1 Glosse (p. 17) zu Ezechiel; 1 Glosse (p. 19) zu Daniel; 1 Glosse (p. 20) zu Osee; 1 Glosse (p. 20) zu Michäas; 1 Glosse (p. 20) zu Amos; 1 Glosse (p. 21) zu Jonas; 3 Glossen (p. 22, 25) zu Job, davon 1 Glosse (p. 25) in bfk-Geheimschrift; 1 Glosse (p. 25) zu Tobias; 2 Glossen (p. 26) zu Judith; 6 Glossen (p. 27-29) zu 1. Samuel; 4 Glossen (p. 29-30) zu 2. Samuel; 1 Glosse (p. 30) zu 1. Könige; 4 Glossen (p. 32-33) zu 2. Könige; 2 Glossen (p. 33-34) zu Sprüche; 2 Glossen (p. 37, 40) zu Psalmen; 1 Glosse (p. 45) zu Matthäus-Evangelium; 2 Glossen (p. 49, 50) zu Apostelgeschichte.
    - Sachglossar: etwa 1676 Glossen (p. 1-39) in dem Sachglossar Jd; davon etwa 1670 im Kontext und 6 interlinear stehend; 2 Glossen (p. 2, 5) in bfk-Geheimschrift.
    - Textglossar: 2 Interlinearglossen (p. 40, 41) zu dem Glossar zu Fulgentius; 2 Interlinearglossen (p. 43) zu den Erklärungen griechischer Worte.

    Zeit

    Kontextglossen im 12./13. Jahrhundert geschrieben.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Mfrk. (nach R. Bergmann, S. 261; Th. Frings, S. 182; E. Karg-Gasterstädt - Th. Frings, S. XXIII; G. Müller, S. 153; G. Müller - Th. Frings, S. 84; R. Schützeichel, in: Festschrift Quint, S. 210; R. Schützeichel, ZDA. 93, S. 28); rhfrk. (nach H. Götz, PBB. 77, S. 246; H. Götz, PBB. 81, S. 188); einzelne nd. Wörter (nach H.J. Gallée, Vorstudien, S. XVII); nd. (nach H. Garke, S. 79).

    Edition

    StSG. I, S. 320 (Nr. XXI: Genesis), S. 333 (Nr. XXX: Exodus), S. 352f. (Nr. XLV: Leviticus) - Nachtrag bei StSG. V, S. 90, Z. 33f., S. 362 (Nr. LVII: Numeri) - Nachtrag bei StSG. V, S. 90, Z. 40, S. 373 (Nr. LXXI: Deuteronomium), S. 387 (Nr. XC: Richter), S. 406 (Nr. CVII: 1. Samuel), S. 423 (Nr. CXXI: 2. Samuel), S. 444 (Nr. CXXXVIII: 1. Könige), S. 457 (Nr. CLIII: 2. Könige) - Nachtrag bei StSG. V, S. 92, Z. 36f., S. 480 (Nr. CXC: Tobias), S. 486 (Nr. CXCVI: Judith), S. 511 (Nr. CCXVII: Job), S. 524 (Nr. CCXXIV: Psalmen), S. 540 (Nr. CCXXX: Sprüche), S. 617f. (Nr. CCLXXXII: Isaias), S. 637 (Nr. CCXCIII: Jeremias), S. 639 (Nr. CCXCVII: Klagelieder), S. 655 (Nr. CCCIX: Ezechiel), S. 665 (Nr. CCCXII: Daniel), S. 668 (Nr. CCCXXVIII: Osee), S. 674 (Nr. CCCXXIX: Amos), S. 677 (Nr. CCCXXXV: Jonas), S. 679 (Nr. CCCXLI: Michäas), S. 721 (Nr. CCCLXXI: Matthäus-Evangelium), S. 754 (Nr. CCCXCV: Apostelgeschichte); II, S. 162 (Nr. DCXXXVI: Glossar zu Fulgentius); III, S. 362-388 (Nr. DCCCCXLI: Sachglossar Jd); IV, S. 352f. (Nr. DCCCLXXXVIIIc: Erklärungen griechischer Worte); StSG. I, S. 795 (Nr. CCCCLXXXIV: 2. Johannesbrief) fällt fort, da die dort edierte Glosse lateinisch ist; man vergleiche StSG. V, S. 98, Z. 27-29; Ergänzungen und Korrekturen bei A. Quak, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 74-76.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 590f., Nr. 494
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 143
    • R. Bergmann, in: Entstehung des Deutschen, S. 28
    • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 258-277
    • R. Bergmann, in: Wort und Begriff „Bauer“, S. 99 und passim
    • S. Blum, Wortschatz und Übersetzungsleistung in den althochdeutschen Canonesglossen, S. 27
    • H. de Boor, PBB. 67 (1944), S. 79
    • J. Brandsch, Bezeichnungen für Bauern und Hofgesinde im Althochdeutschen, S. 9, 17f., 51, 53-55
    • G. Ehrismann, ZDW. 7 (1905-1906), S. 195, 198
    • Th. Frings, PBB. 91 (Halle 1969), S. 182
    • Th. Frings - G. Müller, in: Erbe der Vergangenheit, S. 109
    • J.H. Gallée, Vorstudien zu einem altniederdeutschen wörterbuche, S. XVII
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 79
    • M. Gebhardt, BEDSp. 5 (1985), S. 10f., 13f., 17, 20
    • H. Götz, PBB. 77 (Halle 1955), S. 246
    • H. Götz, PBB. 81 (Halle 1959), S. 188
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 94f., 105, 113, 172f., 178-181
    • R. Hochholzer, Himmel und Hölle, S. 169
    • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 422 und passim
    • W.J. Jones, German Kinship Terms, S. 48-54, 57-60, 205
    • E. Karg-Gasterstädt, PBB. 65 (1942), S. 199
    • KFW., I, S. XXIII
    • Th. Klein, in: Studien zum Altgermanischen, S. 397
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen althochdeutschem und altsächsischem Schreibwesen, S. 128, 134, 224-228, 234, 243
    • B. Kochskämper, `Frau' und `Mann' im Althochdeutschen, S. 124 und passim
    • A. Masser, Die Bezeichnungen für das christliche Gotteshaus, S. 30, 78
    • B. Meineke, Althochdeutsche -scaf(t)-Bildungen, S. 47, 136-138, 149, 167f.
    • B. Meineke, CHIND und BARN im Hildebrandslied, S. 72, 83
    • B. Meineke, Liber Glossarum und Summarium Heinrici, S. 75
    • E. Meineke, Bernstein im Althochdeutschen, S. 65, 69
    • E. Meineke, in: 2RGA. X, S. 120
    • H. Michiels, Über englische Bestandteile altdeutscher Glossenhandschriften, S. 78
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 341 und passim
    • C. Minis, ZDL. 37 (1970), S. 363-365
    • U. Möllmann, Die althochdeutschen Adjektive auf -sam, S. 68f., 80, 112
    • G. Müller, PBB. 82 (Halle 1960), S. 153
    • G. Müller - Th. Frings, Germania Romana, II, S. 84
    • E. Neuß, Studien zu den althochdeutschen Tierbezeichnungen, S. 104f.
    • G. von Olberg, Die Bezeichnungen für soziale Stände, S. 58, 220
    • P. Piper, LBGRPh. 18 (1897), S. 76
    • A. Quak, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 74-76
    • W. Relleke, Ein Instrument spielen, S. 41, 43f.
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 20
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 645
    • R. Ris, Das Adjektiv reich im mittelalterlichen Deutsch, S. 39, 45, 78, 128f.
    • I. Rosengren, Inhalt und Struktur, S. 21, 49f., 76, 88
    • F.X. Scheuerer, Zum philologischen Werk J.A. Schmellers, S. 138, 146
    • E. Schröder, ZVSp. 48 (1918), S. 141, 254, 256, 266
    • W. Schröder, ZDA. 87 (1956-1957), S. 171
    • R. Schützeichel, in: Festschrift Josef Quint, S. 210
    • R. Schützeichel, ZDA. 93 (1964), S. 28
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 69f.
    • K. Siewert, in: Migratio et Commvtatio, S. 330, 332
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 38
    • J. Splett, in: 2RGA. XII, S. 224
    • W. Steppe, Sulpicius Severus im Leidener Glossar, S. 124
    • St. Striker, Basel ÖBU. B IX 31, S. 622 und passim
    • H. Suolahti, Die deutschen Vogelnamen, S. 523
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 11 (1976), S. 218, 220
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 19 (1984), S. 425
    • H. Tiefenbach, in: Das Handwerk in vor- und frühgeschichtlicher Zeit, II, S. 726, 729f., 737, 742, 748, 750
    • H. Tiefenbach, in: Untersuchungen zur eisenzeitlichen und frühmittelalterlichen Flur in Mitteleuropa, II, S. 52
    • H. Tiefenbach, in: Untersuchungen zur eisenzeitlichen und frühmittelalterlichen Flur in Mitteleuropa, II, S. 291
    • H. Tiefenbach, Xanten-Essen-Köln, S. 233, 257, 275
    • L. Voetz, BNF. NF. 13 (1978), S. 394
    • L. Voetz, in: Das Handwerk in vor- und frühgeschichtlicher Zeit, II, S. 648, 665f.
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 28 und passim
    • L. Voetz, in: Untersuchungen zu Handel und Verkehr der vor- und frühgeschichtlichen Zeit in Mittel- und Nordeuropa, V, S. 247-252, 256
    • W. Wegstein, in: Althochdeutsch, II, S. 1230
    • W. Wegstein, in: Probleme der Edition althochdeutscher Texte, S. 78
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 281, 306, 347.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/726 [Stand 24.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/726.xml [Stand 24.07.2019].

    Letzte Änderung: Laura Potratzki, 27.04.2017