BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 892

Glossierte Inhalte
  • 892, f. 3r-9r: Glossensammlung (Kommentar) zu Priscian, Institutio de arte grammatica
  • 892, f. 3r-31r: Rand- und Interlinearglossen zu Priscian, Institutio de arte grammatica
  • Zahl und Art der Glossen

    Glossen in Textkommentar: Etwa 160 Glossen (f. 4r-30v) zu und in den Kommentaren zu Priscian, Institutio de arte grammatica; 6 Interlinearglossen in dem als Haupttext eingetragenen Kommentar, f. 4v-9r;
    Glossen in Textkommentar: etwa 120 Kontextglossen und 33 Interlinearglossen in den auf den Rändern f. 4r-30v eingetragenen Priscianglossen.

    Neufunde: In SchG. wird an 1 Stelle auf einen marginal eingetragenen Neufund (f. 24v) hingewiesen.

    Zeit

    Glossen mit den Kommentaren Ende des 10. Jahrhunderts von Froumund eingetragen.

    Ort

    Köln und Feuchtwangen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach G. Müller - Th. Frings, S. 86); obd. (nach G. Müller - Th. Frings, S. 161; H. Reutercrona, S. 8).

    Edition

    StSG. II, S. 374-377 (Nr. DCCLXV) - Nachtrag bei StSG. V, S. 104, Z. 23-25; Nachtrag einer Glosse bei F. Unterkircher, CM. 12 (1986) S. 37; Edition des in SchG. gemeldeten Neufunds steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 627f., Nr. 576
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 305
    • R. Bergmann, in: Namenwelten, S. 8
    • E. Björkman, ZDW. 3 (1902), S. 263f.
    • E. Björkman, ZDW. 6 (1904-1905), S. 176
    • H. Butzmann, PBB. 86 (Halle 1964), S. 389, 392-398
    • Ch.E. Ineichen-Eder, in: 2VL II, Sp. 979
    • E. Karg-Gasterstädt, PBB. 59 (1935), S. 460-464
    • O. Mazal, Byzanz und das Abendland, S. 217
    • E. Meineke, Bernstein im Althochdeutschen, S. 36
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 342 und passim
    • G. Müller - Th. Frings, Germania Romana, II, S. 86, 161
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 170
    • R. Reiche, Ein rheinisches Schulbuch aus dem 11. Jahrhundert, S. 313
    • I. Reiffenstein, in: Grammatica ianua artium, S. 74
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 8
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 647
    • R. Ris, Das Adjektiv reich im mittelalterlichen Deutsch, S. 84
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 45
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 25
    • G. Sporbeck, in: Kaiserin Theophanu, I, S. 376
    • St. Stricker, in: Entstehung des Deutschen, S. 473, 476f.
    • H. Suolahti, Die deutschen Vogelnamen, S. 524
    • H.-E. Teitge, Froumund von Tegernsee und die ahd. Priscianglossen, S. 5 und passim
    • F. Unterkircher, CM. 12 (1986), S. 37
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 79.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/892 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/892.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 11.04.2019