BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 941

Glossierte Inhalte
  • 941, f. 1r-27v: Glossen zur Bibel, Genesis
  • 941, f. 27v-44v: Glossen zu Exodus
  • 941, f. 44v-53v: Glossen zu Leviticus
  • 941, f. 53v-59r: Glossen zu Numeri
  • 941, f. 59v-63r: Glossen zu Deuteronomium
  • 941, f. 90v-91v: Glossen zum Prolog zur Bibel, Josue
  • 941, f. 92r-95v: Glossen zur Bibel, Richter
  • 941, f. 96r: Glossen zu Ruth
  • 941, f. 108v-109r: lateinisch-deutsche Windbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni
  • 941, f. 109r-109v: lateinisch-deutsche Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni
  • 941, f. 115r-116v: Verwandtschaftsbezeichnungen
  • 941, f. 118v-122r: Sachglossare
  • 941, f. 126v-138v: Glossen zu 1. Samuel
  • 941, f. 139r-150r: Glossen zu 2. Samuel
  • 941, f. 150v-159v: Glossen zu 1. Könige
  • 941, f. 168r-176r: Glossen zu Sprüche
  • 941, f. 181r-183v: Glossen zu Weisheit
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt etwa 330 Glossen im Kontext in Glossaren:
    - Textglossar in Textreihenfolge: 11 Glossen (f. 2r-11v) zur Bibel, Genesis; 24 Glossen (f. 27v-44v) zu Exodus; 22 Glossen (f. 45r-53v) zu Leviticus; 4 Glossen (f. 54r-59r) zu Numeri; 4 Glossen (f. 61v-62v) zu Deuteronomium; 8 Glossen (f. 90v-92r) zu Josue; 1 Glosse (f. 93r) zu Richter; 1 Glosse (f. 96r) zu Ruth; 1 Glosse (f. 138r) zu 1. Samuel; 1 Glosse (f. 145v) zu 2. Samuel; 2 Glossen (f. 153r, 155r) zu 1. Könige; 3 Glossen (f. 168r, 168v, 172r) zu Sprüche; 3 Glossen (f. 182r-183r) zu Weisheit.
    - Sachglossare: 17 Glossen (f. 108v-109r) zu den 12 Windbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni, um 5 andere witterungsbezogene erweitert; 12 Glossen (f. 109r-109v) zu Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni; 5 Glossen (f. 115r-v) zu Verwandtschaftsbezeichnungen; 14 Glossen (f. 118r) zu Bezeichnungen kirchlicher Geräte; 17 Glossen (f. 118v) zu Gebäudebezeichnungen; 50 Glossen (f. 119r-119v) zu Gerätschaftsbezeichnungen; 56 Glossen (f. 119v-120v) zu Gerätschaftsbezeichnungen; 50 Glossen (f. 121r-v) zu Tierbezeichnungen; 27 Glossen (f. 122r-v) zu Kleiderbezeichnungen.

    Neufunde: In SchG. wird an 15 Stellen auf Neufunde [f. 109r (5), 109v (5), 163v, 165r, 182ra (2), 206r] hingewiesen; 2 der Neufunde (f. 163v, 165r) als unsicher gekennzeichnet.

    Zeit

    Glossen bei der Anlage der Handschrift im 2. oder 3. Viertel des 11. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    Vermutlich Benediktinerabtei Lorsch.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach J. Schatz, S. 3); bair. (nach H. Götz, S. 243; H. Reutercrona, S. 7; F. Simmler, S. 25); fränk. (nach H. Garke, S. 74); obd. (nach R. Brans, S. 89).

    Edition

    StSG. I, S. 299f. (Nr. IV: Genesis) - Nachtrag bei StSG. V, S. 89, Z. 10, S. 321-325 (Nr. XXIV: Exodus), S. 341-345 (Nr. XLI: Leviticus), S. 356f. (Nr. LIII: Numeri), S. 367f. (Nr. LXVIII: Deuteronomium), S. 375f. (Nr. LXXVI: Josue), S. 382f. (Nr. LXXXVI: Richter), S. 390 (Nr. XCIII: Ruth), S. 393 (Nr. XCIX: 1. Samuel), S. 415 (Nr. CXVIII: 2. Samuel), S. 431 (Nr. CXXXII: 1. Könige), S. 525 (Nr. CCXXVI: Sprüche f. 168r) - Nachtrag bei StSG. V, S. 94, Z. 17, S. 544 (Nr. CCXXXVII: Sprüche f. 172r), S. 554 (Nr. CCLVI: Weisheit); III, S. 424 (Nr. DCCCCXLIX: Verwandtschaftsbezeichnungen), S. 441f. (Nr. DCCCCLXIV: Tierbezeichnungen), S. 609 (Nr. MLXIX: Windbezeichnungen); S. 617f. (Nr. MLXXXIIa: Kleiderbezeichnungen), S. 628 (Nr. MXCIII: Gebäudebezeichnungen), S. 632-634 (Nr. MCI: Gerätschaftsbezeichnungen f. 119v-120v), S. 641f. (Nr. MCXV: Gerätschaftsbezeichnungen f. 119r-v), S. 645f. (Nr. MCXXI: Gerätschaften), S. 653f. (Nr. MCXXXIV: Tierbezeichnungen); E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 154-204; Nr. MCXXXIV erneut ediert in Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 155f.; Kurzedition der Wind- und Monatsbezeichnungen bei M.M. Tischler, Einharts Vita Karoli, 2001, S. 51.

    Edition der in SchG. gemeldeten Neufunde steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/941 [Stand 23.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/941.xml [Stand 23.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 20.03.2017