BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 941

Glossierte Inhalte
  • 941, f. 1r-27v: Glossen zur Bibel, Genesis
  • 941, f. 27v-44v: Glossen zu Exodus
  • 941, f. 44v-53v: Glossen zu Leviticus
  • 941, f. 53v-59r: Glossen zu Numeri
  • 941, f. 59v-63r: Glossen zu Deuteronomium
  • 941, f. 90v-91v: Glossen zum Prolog zur Bibel, Josue
  • 941, f. 92r-95v: Glossen zur Bibel, Richter
  • 941, f. 96r: Glossen zu Ruth
  • 941, f. 108v-109r: lateinisch-deutsche Windbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni
  • 941, f. 109r-109v: lateinisch-deutsche Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni
  • 941, f. 115r-116v: Verwandtschaftsbezeichnungen
  • 941, f. 118v-122r: Sachglossare
  • 941, f. 126v-138v: Glossen zu 1. Samuel
  • 941, f. 139r-150r: Glossen zu 2. Samuel
  • 941, f. 150v-159v: Glossen zu 1. Könige
  • 941, f. 168r-176r: Glossen zu Sprüche
  • 941, f. 181r-183v: Glossen zu Weisheit
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt etwa 330 Glossen im Kontext in Glossaren:
    - Textglossar in Textreihenfolge: 11 Glossen (f. 2r-11v) zur Bibel, Genesis; 24 Glossen (f. 27v-44v) zu Exodus; 22 Glossen (f. 45r-53v) zu Leviticus; 4 Glossen (f. 54r-59r) zu Numeri; 4 Glossen (f. 61v-62v) zu Deuteronomium; 8 Glossen (f. 90v-92r) zu Josue; 1 Glosse (f. 93r) zu Richter; 1 Glosse (f. 96r) zu Ruth; 1 Glosse (f. 138r) zu 1. Samuel; 1 Glosse (f. 145v) zu 2. Samuel; 2 Glossen (f. 153r, 155r) zu 1. Könige; 3 Glossen (f. 168r, 168v, 172r) zu Sprüche; 3 Glossen (f. 182r-183r) zu Weisheit.
    - Sachglossare: 17 Glossen (f. 108v-109r) zu den 12 Windbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni, um 5 andere witterungsbezogene erweitert; 12 Glossen (f. 109r-109v) zu Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni; 5 Glossen (f. 115r-v) zu Verwandtschaftsbezeichnungen; 14 Glossen (f. 118r) zu Bezeichnungen kirchlicher Geräte; 17 Glossen (f. 118v) zu Gebäudebezeichnungen; 50 Glossen (f. 119r-119v) zu Gerätschaftsbezeichnungen; 56 Glossen (f. 119v-120v) zu Gerätschaftsbezeichnungen; 50 Glossen (f. 121r-v) zu Tierbezeichnungen; 27 Glossen (f. 122r-v) zu Kleiderbezeichnungen.

    Neufunde: In SchG. wird an 15 Stellen auf Neufunde [f. 109r (5), 109v (5), 163v, 165r, 182ra (2), 206r] hingewiesen; 2 der Neufunde (f. 163v, 165r) als unsicher gekennzeichnet.

    Zeit

    Glossen bei der Anlage der Handschrift im 2. oder 3. Viertel des 11. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    Vermutlich Benediktinerabtei Lorsch.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach J. Schatz, S. 3); bair. (nach H. Götz, S. 243; H. Reutercrona, S. 7; F. Simmler, S. 25); fränk. (nach H. Garke, S. 74); obd. (nach R. Brans, S. 89).

    Edition

    StSG. I, S. 299f. (Nr. IV: Genesis) - Nachtrag bei StSG. V, S. 89, Z. 10, S. 321-325 (Nr. XXIV: Exodus), S. 341-345 (Nr. XLI: Leviticus), S. 356f. (Nr. LIII: Numeri), S. 367f. (Nr. LXVIII: Deuteronomium), S. 375f. (Nr. LXXVI: Josue), S. 382f. (Nr. LXXXVI: Richter), S. 390 (Nr. XCIII: Ruth), S. 393 (Nr. XCIX: 1. Samuel), S. 415 (Nr. CXVIII: 2. Samuel), S. 431 (Nr. CXXXII: 1. Könige), S. 525 (Nr. CCXXVI: Sprüche f. 168r) - Nachtrag bei StSG. V, S. 94, Z. 17, S. 544 (Nr. CCXXXVII: Sprüche f. 172r), S. 554 (Nr. CCLVI: Weisheit); III, S. 424 (Nr. DCCCCXLIX: Verwandtschaftsbezeichnungen), S. 441f. (Nr. DCCCCLXIV: Tierbezeichnungen), S. 609 (Nr. MLXIX: Windbezeichnungen); S. 617f. (Nr. MLXXXIIa: Kleiderbezeichnungen), S. 628 (Nr. MXCIII: Gebäudebezeichnungen), S. 632-634 (Nr. MCI: Gerätschaftsbezeichnungen f. 119v-120v), S. 641f. (Nr. MCXV: Gerätschaftsbezeichnungen f. 119r-v), S. 645f. (Nr. MCXXI: Gerätschaften), S. 653f. (Nr. MCXXXIV: Tierbezeichnungen); E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 154-204; Nr. MCXXXIV erneut ediert in Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 155f.; Kurzedition der Wind- und Monatsbezeichnungen bei M.M. Tischler, Einharts Vita Karoli, 2001, S. 51.

    Edition der in SchG. gemeldeten Neufunde steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 643-646, Nr. 613
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 86f., 91, 93-95
    • G. Baesecke, Das lateinisch-althochdeutsche Reimgebet, S. 53
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 143
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 306
    • R. Bergmann, in: Wort und Begriff „Bauer“, S. 94 und passim
    • E. Björkman, ZDW. 6 (1904-1905), S. 176
    • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 327 und passim
    • U. Bliesener, Die hochdeutschen Wörter in altsächsischen Glossaren, S. 77
    • J. Brandsch, Bezeichnungen für Bauern und Hofgesinde im Althochdeutschen, S. 12, 18, 52, 54f.
    • R. Brans, Das Reichenauer Glossar Rf, S. 3-89
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 74
    • H. Götz, PBB. 77 (Halle 1955), S. 243
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 83, 90f., 97, 162
    • N.O. Heinertz, Etymologische Studien zum Althochdeutschen, S. 75
    • P. Helmstaedt, Die Glossen des Cod. Laud. lat. 92 der Oxforder Bodleiana, S. 48
    • H. Hornbruch, Deonomastika, S. 219
    • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 73, 209, 211f., 251, 293, 431
    • A. Jacob, Die Glossen des Cod. S. Pauli d/82, S. 27 und passim
    • W.J. Jones, German Kinship Terms, S. 56
    • E. Karg-Gasterstädt, PBB. 65 (1942), S. 206
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 117
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 184
    • E. Maschke, Studien zu Waffennamen, S. 50
    • E. Meineke, Abstraktbildungen im Althochdeutschen, S. 239 und passim
    • E. Meineke, Bernstein im Althochdeutschen, S. 56f.
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 342 und passim
    • G. Müller - Th. Frings, Germania Romana, II, S. 87
    • E. Neuß, Studien zu den althochdeutschen Tierbezeichnungen, S. 94
    • G. von Olberg, Die Bezeichnungen für soziale Stände, S. 181
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 170
    • P. Piper, LBGRPh. 18 (1897), Sp. 77
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 7
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 648
    • J. Schatz, Althochdeutsche Grammatik, S. 3
    • F.X. Scheuerer, Zum philologischen Werk J.A. Schmellers, S. 138, 150
    • W. Schröder, ZDA. 87 (1956-1957), S. 196, 200, 202f., 205
    • E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 8 und passim
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsichen Handschriften, S. 45, 59
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 25
    • I. Strasser, in: Die Iren und Europa im früheren Mittelalter, S. 402
    • St. Stricker, Basel ÖBU. B IX 31, S. 679
    • H. Suolahti, Die deutschen Vogelnamen, S. 523 und passim
    • M.M. Tischler, Einharts Vita Karoli, I, S. 51
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 76
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 271, 283.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/941 [Stand 24.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/941.xml [Stand 24.07.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 20.03.2017