BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 987

Glossierte Inhalte
  • 987, f. 1r-74r: Homiliarum Burchardi, darunter: Pseudo-Augustinus, Sermones
  • 987, f. 74v-82r: Pseudo-Hieronymus, De Septem Ordinibus ecclesiae
  • 987, f. 82r-84r: Caesarius von Arles, Canones
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 47 Glossen (f. 55r-82v) zu dem Homiliarum Burchardi; davon 22 Glossen (f. 55r-74r) zu Pseudo-Augustinus, Sermones; 6 Glossen interlinear und je 8 am oberen und unteren Rand stehend; 23 Glossen (f. 74v-81r) zu Pseudo-Hieronymus, De Septem Ordinibus ecclesiae; 10 Glossen marginal, 7 interlinear und je 3 am oberen und unteren Rand stehend; 2 Glossen (f. 82v) zu Caesarius von Arles, Canones (1 marginal, 1 am oberen Rand stehend).

    Zeit

    Einige Glossen gleichzeitig mit dem Text im 3. Drittel des 8. Jahrhunderts eingetragen; die meisten in der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts, einige im 10. Jahrhundert.

    Ort

    Zum Teil vermutlich Würzburg.

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk. (nach J. Franck, S. 8); ostfrk. (nach R. Kögel, S. 593; H. Naumann - W. Betz, S. 31); Glossen zu Pseudo- Augustinus, Sermones ostfrk. (nach G. Müller - Th. Frings, S. 386); bair. (nach G. Baesecke, S. 260); bair. und ostfrk. (nach J. Hoffmann, S. 118).

    Edition

    StSG. II, S. 41f. (Nr. DXLIII: Pseudo-Augustinus, Sermones), S. 152 (Nr. DCVII: Hieronymus, De Septem Ordinibus ecclesiae), S. 335 (Nr. DCXCVI: Caesarius von Arles, Canones); Berichtigungen bei G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 114, Anm. 1; I. Schröbler, PBB. 63 (1939), S. 289f.; J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963) S. 118 -123; Glossen von f. 68r-81r bei I. Frank, Aus Glossenhandschriften des 8. bis 14. Jahrhunderts, S. 54-64.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 666f., Nr. 645
    • G. Baesecke, Einführung in das Althochdeutsche, S. 260
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 111, 114, 126, 149
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 28
    • B. Bischoff, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancti Kyliani, S. 10
    • S. Blum, Wortschatz und Übersetzungsleistung in den althochdeutschen Canonesglossen, S. 32
    • J. Franck, Altfränkische Grammatik, S. 8
    • I. Frank, Aus Glossenhandschriften des 8. bis 14. Jahrhunderts, S. 54-64, 141-143
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 46
    • E. Glaser, in: Zur Geschichte der Nominalgruppe im älteren Deutsch, S. 197
    • P. Helmstaedt, Die Glossen des Cod. Laud. lat. 92 der Oxforder Bodleiana, S. 65
    • J. Hofmann, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancti Kyliani, S. 100, 156
    • J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963), S. 30, 67, 118-123
    • R. Kögel, Geschichte der deutschen Litteratur bis zum Ausgange des Mittelalters, I, 2, S. 593
    • E. Meineke, Abstraktbildungen im Althochdeutschen, S. 184f.
    • M. Mitscherling, Die althochdeutschen Hieronymusglossen, S. 4, 90-92
    • C. Moulin- Fankhänel, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 364, 371
    • G. Müller - Th. Frings, Germania Romana, II, S. 386
    • H. Naumann - W. Betz, Althochdeutsches Elementarbuch, S. 31
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 170
    • F.X. Scheuerer, Zum philologischen Werk J.A. Schmellers, S. 150
    • I. Schröbler, PBB. 63 (1939), S. 288-294
    • E. Seebold, Chronologisches Wörterbuch des deutschen Wortschatzes. Der Wortschatz des 8. Jahrhunderts, S. 33
    • G.A.R. de Smet, Kleine deutsche Schriften, S. 15
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 7 (1972), S. 358.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/987 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/987.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 29.03.2018