BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 936

Glossierte Inhalte
  • 936, f. 57v-63v: Galaterbrief
  • 936, f. 64r-71r: Epheserbrief
  • 936, f. 120v-126r: Jakobusbrief
  • 936, f. 121v-144v: Bibel, Katholische Briefe (jeweils mit Kommentar)
  • 936, f. 126r-132r: 1. Petrusbrief
  • 936, f. 132v-136r: 2. Petrusbrief
  • 936, f. 136r-141v: 1. Johannesbrief
  • 936, f. 142v-143r: 3. Johannesbrief
  • 936, f. 143r-144v: Judasbrief (unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 102 Glossen (f. 63v-144v) zur Bibel, Paulusbriefe und Katholische Briefe; davon 1 Interlinearglosse (f. 63v) zu Galaterbrief; 1 Interlinearglosse (f. 66r) zu Epheserbrief; 29 Interlinearglossen und 4 Marginalglossen (f. 120v-125r) zu Jakobusbrief; 30 Interlinearglossen und 8 Marginalglossen (f. 127r-132r) zu 1. Petrusbrief; 23 Glossen (f. 133r-136r) zu 2. Petrusbrief; 22 Glossen interlinear und 1 (f. 133v) marginal stehend; 3 Interlinearglossen (f. 136v-137v) zu 1. Johannesbrief; 1 Interlinearglosse (f. 142v) zu 3. Johannesbrief; 2 Interlinearglossen (f. 144r und v) zu Judasbrief; 58 Glossen in bfk-Geheimschrift; lateinische Interlinearglossen und Marginalkommentare.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach H. Reutercrona, S. 61); bair. (nach G. Müller, S. 314; F. Simmler, S. 25).

    Edition

    StSG. I, S. 769 (Nr. CCCCXXVIII: Galaterbrief), S. 771 (Nr. CCCCXXXIV: Epheserbrief), S. 787 (Nr. CCCCLXX: Jakobusbrief), S. 789f. (Nr. CCCCLXXII: 1. Petrusbrief), S. 793 (Nr. CCCCLXXVIII: 2.Petrusbrief), S. 794 (Nr. CCCCLXXXI: 1. Johannesbrief), S. 796 (Nr. CCCCLXXXVII: 3.Johannesbrief), S. 797 (Nr. CCCCLXXXIX: Judasbrief).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 642, Nr. 608
    • H. Butzmann, Die Weissenburger Handschriften, S. 63
    • N.O. Heinertz, Etymologische Studien zum Althochdeutschen, S. 130
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 86
    • W. Kleiber, in: Althochdeutsch, I, S. 534
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen althochdeutschem und altsächsischem Schreibwesen, S. 120f.
    • B. Kochskämper, `Frau' und `Mann' im Althochdeutschen, S. 453
    • G. Müller, PBB. 79 Sonderband (Halle 1957), S. 314
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 170
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 61
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 648
    • R. Ris, Das Adjektiv reich im mittelalterlichen Deutsch, S. 84
    • E. Rooth, Studien zu drei Adjektiven aus der althochdeutschen Frühzeit, S. 28
    • I. Rosengren, Inhalt und Struktur, S. 11
    • F.X. Scheuerer, Zum philologischen Werk J.A. Schmellers, S. 150
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 25
    • G.A.R. de Smet, in: Althochdeutsch, II, S. 932
    • G.A.R. de Smet, Kleine deutsche Schriften, S. 117f.
    • Ch. Staiti, in: Theodisca, S. 154
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 7 (1972), S. 359
    • H. Vollmer, Verdeutschung der Evangelien, S. 38 und passim
    • A. Waag, Teuthonista 8 (1931-1932), S. 5 und passim.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/936 [Stand 20.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/936.xml [Stand 20.09.2019].