BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 386a

Glossierte Inhalte
  • 386a, f. 189r-195v: Rezepte
  • 386a, f. 195v: Fischglossar in der Reihenfolge der Versus de piscibus
  • Zahl und Art der Glossen

    - Einzelwörter in Gebrauchstext: Um die 5 noch nicht erhobene Glossen (f. 189r, 189v, 193r, 194r) zu Pflanzenbezeichnungen in den Rezepten; Glossen im Kontext stehend (nach SchG.).
    - Sachglossar: 5 Glossen (f. 195v) in dem Fischglossar in der Reihenfolge der Versus de piscibus; Glossen im Kontext neben den lateinischen Lemmata stehend; lateinische Hexameter als solche nicht vorhanden (nach SchG.).

    Zeit

    Glossen mit dem Text im 12./13. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    Edition der Glossen, die bei einer Autopsie von B. Meineke gefunden wurden, steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • K. Schiffmann, Die Handschriften der Öffentl. Studienbibliothek in Linz, S. 145, Nr. 178
    • St. Stricker, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 553 und passim
    • St. Stricker, in: Volkssprachig-lateinische Mischtexte, S. 99, 102.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/386a [Stand 20.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/386a.xml [Stand 20.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 07.09.2016