BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 367

Glossierte Inhalte
  • 367, f. 1ra-87vc: Abavus-Glossar
  • 367, f. 89ra-92rc: Pseudo-Cicero, Synonyma
  • 367, f. 100rb-104ra: Bibelglossar
  • 367, f. 104ra-108rd: verschiedene Glossare, darunter zu Isidor von Sevilla, De natura rerum, De officiis ecclesiasticis; Hieronymus, In Matthaeum; De ponderibus
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossare in Textreihenfolge: 10 Glossen im fortlaufend eingetragenen Bibelglossar (f. 101ra-107va); davon 1 Glosse (f. 101ra) zu Leviticus; 2 Glossen (f. 102ra) zu Josue; 1 Glosse (f. 102rc) zu 2. Samuel; 1 Glosse (f. 102vd) zum Ecclesiasticus; 3 Glossen (f. 103rc-rd) zu Ezechiel; 1 Glosse (f. 103va) zu Osee; 1 Glosse (f. 103va) zu Michäas; 4 Glossen in den Glossaren verschiedenen Inhalts; davon 1 Glosse (f. 104ra) zu Isidor von Sevilla, De natura rerum; 1 Glosse (f. 104vb) zu Hieronymus, In Matthaeum; 1 Glosse (f. 105rc) zu De ponderibus; 1 Glosse (f. 107va) zu Isidor von Sevilla, De officiis ecclesiasticis; Glossare in abgesetzten Zeilen geschrieben; zudem mehrere bretonische und altenglische Glossen, die hier nicht berücksichtigt werden [dazu O.B. Schlutter mit einer Edition dieser Glossen und W. Stüben].

    Neufunde: In SchG. wird an 6 Stellen auf Neufunde hingewiesen; davon 5 interlinear eingetragene Neufunde [f. 6vc, 14rb (2), 34rb, 83vc] in dem Abavus-Glossar, 1 interlinear eingetragener Neufund (f. 90rd) zu Pseudo-Cicero; 1 Neufund (f. 14rb) als unsicher gekennzeichnet.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars im 2. Viertel des 9. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    Glossen als Bestandteil des Glossars im Umkreis von Tours eingetragen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    StSG. IV, S. 256 (Nr. XLI Nachtr.: Leviticus), S. 261 (Nr. LXXV Nachtr.: Josue), S. 268 (Nr. CXV Nachtr.: 2. Samuel), S. 278 (Nr. CCLXV Nachtr.: Ecclesiasticus), S. 281 (Nr. CCXCVIII Nachtr.: Ezechiel), S. 283 (Nr. CCCXV Nachtr.: Osee), S. 284 (Nr. CCCXXXVII Nachtr.: Michäas), S. 333 (Nr. DCXCIII Nachtr.: Hieronymus, In Matthaeum), S. 335 (Nr. DCCXI Nachtr.: Isidor von Sevilla, De natura rerum, DCCXII Nachtr.: Isidor von Sevilla, De officiis ecclesiasticis), S. 342 (Nr. DCCLXId Nachtr.: De ponderibus); E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 171f., 174-176, 179.

    Edition der in SchG. gemeldeten Neufunde steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, ; V, S. 478f., Nr. 252; S. 108-407
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 93, 95
    • P. Glogger, Das Leidener Glossar, III A, S. 4-69 und passim
    • E. Krotz, Auf den Spuren des althochdeutschen Isidor, S. 66
    • H. Michiels, Über englische Bestandteile altdeutscher Glossenhandschriften, S. 17-19 und passim
    • M. Mitscherling, Die althochdeutschen Hieronymusglossen, S. 39f.
    • O.B. Schlutter, ZDW. 14 (1912-1913), S. 185
    • E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 8 und passim
    • W. Stüben, PBB. 63 (1939), S. 454
    • P. Vaciago, Romanobarbarica 17 (2000), S. 39, 46
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 267, 277, 319, 323.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/367 [Stand 15.10.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/367.xml [Stand 15.10.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 30.08.2016