BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 319

Glossierte Inhalte
  • 319, f. 1r: lateinisch-althochdeutsches Sachglossar
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 22 Glossen (f. 1r) in dem überwiegend lateinisch-althochdeutschen Sachglossar.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars im 1. Drittel des 9. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach I. Frank, S. 148; F. Simmler, S. 19).

    Edition

    StSG. III, S. 450 (Nr. DCCCCLXXVII), S. 628 (Nr. MXCIII), S. 653f. (Nr. MCXXXIV); A. Holder, Die Reichenauer Handschriften, II, S. 601f.; Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 154-156; I. Frank, Aus Glossenhandschriften des 8. bis 14. Jahrhunderts, S. 114-116.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 409, Nr. 71
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 130
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 290
    • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, I, S. 369, Nr. 1769
    • I. Frank, Aus Glossenhandschriften des 8. bis 14. Jahrhunderts, S. 114-116, 148
    • N.O. Heinertz, Etymologische Studien zum Althochdeutschen, S. 93
    • A. Holder, Die Reichenauer Handschriften, II, S. 601f.
    • G. von Olberg, Die Bezeichnungen für soziale Stände, S. 217
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 19.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/319 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/319.xml [Stand 25.05.2019].