BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 256h

Glossierte Inhalte
  • 256h, p. 237-297: Computus (darin lateinisch-deutsche Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni)
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 12 Wörter (p. 241) in einer zweispaltigen lateinisch-deutschen Tabelle der Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni; die Überschrift 'His au[tem] nomin[ibus] eos Karolus imperator nominavit' hält die Namengebung durch Karl den Großen präsent; ob die an den nicht abgekürzten lateinischen Wörtern erkennbaren Akkusativformen noch aus dem Vitatext stammen oder durch das Verb 'nominare' der Überschrift veranlasst sind, muss offen bleiben. Die Tabelle steht hier benachbart mit der verbreiteten viersprachigen (lateinisch-hebräisch-ägyptisch-griechischen) Monatstabelle.

    Neufunde: Der Codex enthält nach A. Nievergelt zudem wenigstens 1 Griffelglosse (Zur gegenwärtigen Quellen- und Editionslage, 2011, S. 311, Anm. 17).

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    Glossen noch nicht ediert; Glossen zu den Monatsbezeichnungen im Faksimile bei B. Hertenstein, Joachim von Watt, Tafel IV, Abb. 4.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/256h [Stand 12.11.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/256h.xml [Stand 12.11.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 22.09.2017