BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 157

Glossierte Inhalte
  • 157, f. 1r-87r: Canones conciliorum der Dionysio-Hadriana (am Schluss unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 316 Glossen (f. 2v-72r) zu den Canones conciliorum der Dionysio-Hadriana in einem fast durchgängig glossierten Codex; davon 312 Glossen marginal, mit Verweiszeichen auf den Text bezogen, und 4 (f. 9r, 18v, 28v, 44r) interlinear stehend; zudem lateinische Glossen von derselben Hand, wobei die althochdeutschen Glossen überwiegen; (S. Blum kommt auf 320 Glossen, da sie Mehrfachglossierungen zu einem Interpretament als eigenständige Glossen zählt) [bei StSG. Pagina-Angaben].

    Zeit

    2. Drittel des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    Mainz.

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk. (nach J. Franck, S. 5; H. Garke, S. 67; H. Reutercrona, S. 4); rhfrk. (nach G. Baesecke, Vor- und Frühgeschichte, S. 196; G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 47f.; K. Grubmüller, S. 111 Anm.; H. Naumann - W. Betz, S. 31); ostfrk. (nach G. Baesecke, Einführung, S. 262; G. Ehrismann, S. 252; R. Kögel, S. 522; G. Kossinna, S. 92f.; G. Müller - Th. Frings, S. 324; P. Piper, S. 49; F. Simmler, S. 39; W. von Unwerth - Th. Siebs, S. 197); obfrk. (nach H. Reutercrona, S. 57).

    Edition

    StSG. II, S. 144-149 (Nr. DXCVIII).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/157 [Stand 26.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/157.xml [Stand 26.11.2020].