BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1001

Bibliothek Zürich, Zentralbibliothek
Signatur

Ms. C 58

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 658

Beschreibung

Codex; Pergament; 185 Blätter; 29,2 x 19,5 cm; Zählung von moderner Hand von 1 bis 185 jeweils in der rechten unteren Ecke der Rectoseite; zudem Seitenzählung von 1 bis 370 jeweils in der äußeren oberen Ecke der Seite; Pappeinband mit schwarzem Leinwandrücken. - Einrichtung: Schriftspiegel 22,5 x 16,5 cm; zweispaltig; 34 Zeilen; Initialen in roter Farbe; f. 47v-51v Kapitelüberschriften rot unterstrichen; zu Beginn eines neuen Lemmas rubrizierte Majuskel. - Schrift: frühgotische Schrift von einer Hand aus dem Ende des 12. Jahrhunderts (nach 1173).

Geschichte

Codex der Schrift nach Ende des 12. Jahrhunderts (nach 1173) entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1001 [Stand 22.10.2020].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1001.xml [Stand 22.10.2020].