BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 956

Bibliothek Wien, Österreichische Nationalbibliothek
Signatur

Cod. Ser. nova 2065

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 627

Beschreibung

Fragmentsammlung in Mappe; Pergament; etwa 50 Blätter, Falze und zahlreiche Streifen; ca. 27,0/29,0 x 19,0 cm; f. 25: 21,0 x 16,5 cm; seit 1951 in Halbleinenband gebunden. - Einrichtung: Schriftspiegel 20,8/21,5 x 12,5 cm; zweispaltig; 19 Zeilen; rote Überschriften und einfache rote Initialen; mit Flechtbandfüllung und Fischen verzierte Initiale auf f. 1r in hellem Gelb und Orange. - Schrift: karolingische Minuskel vom Ende des 8./Anfang des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex, aus dem das Fragment stammt, der Schrift nach Ende des 8./Anfang des 9. Jahrhunderts in der Benediktinerabtei Mondsee entstanden; im 15. Jahrhundert wurde es wohl zum Buchbinden in Mondsee verwendet; 1791 mit den Handschriften von Mondsee in die Hofbibliothek gelangt; als Fragmente aus verschiedenen Mondseer Handschriften im 19. und 20. Jahrhundert herausgelöst.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • K. Bierbrauer, Die Ornamentik frühkarolingischer Handschriften aus Bayern, S. 86f.
  • K. Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Textband, S. 67, 70
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, II, S. 10, 13, 16f., 22
  • CLA. X, S. 22, Nr. 1513
  • B. Fischer, in: Karl der Große, II, S. 210
  • K. Gamber, Scriptorium 34 (1980), S. 74f.
  • K. Holter, in: Karl der Große, III, S. 112
  • E. Irblich, Karl der Große und die Wissenschaft, S. 112, Nr. 39
  • O. Mazal - F. Unterkircher, Katalog der abendländischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. „Series Nova“, II, 1, S. 161f.
  • C. Pfaff, Scriptorium und Bibliothek des Klosters Mondsee, S. 23
  • F. Unterkircher, Inventar der illuminierten Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke der Österreichischen Nationalbibliothek, I, S. 173
  • F. Unterkircher, in: Scire litteras, S. 377f.
  • F. Unterkircher, CM. 15 (1990), S. 100
  • A. Weiner, in: Die Bajuwaren. Von Severin bis Tassilo 488-788, S. 447
  • StSG. IV, S. 660, Nr. 627.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/956 [Stand 23.11.2017].