BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 730

Bibliothek Oxford, Bodleian Library
Signatur

Laud lat. 92

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 499

Digitalisat
  • 730 Oxford, Bodleian Library Laud lat. 92 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 108 Blätter sowie je 1 Papierblatt vorne und hinten und 1 Pergamentblatt vorne; f. 78 doppelt gezählt; 31,2 x 22,2 cm; Ledereinband des 17. Jahrhunderts. - Einrichtung: Schriftspiegel 24,0 x 15,5 cm; einspaltig; 24 Zeilen; rot umpunktete Initialen; kleinere Zeileninitialen der Kapitelverzeichnisse gelb, blau, rot oder grün gefüllt. - Schrift: angelsächsische Nagelschrift von mehreren Händen aus der Zeit von 833 bis 842.

Geschichte

Codex der Schrift nach in Fulda entstanden; wohl im Auftrag des Würzburger Bischofs Hunbert (833-842); auf die Dombibliothek Würzburg weist die Signatur xlix (f. 1r) aus dem 15. Jahrhundert; Handschrift während der schwedischen Besatzung Würzburgs zwischen 1631 und 1634 nach England gelangt; 1637 erwarb Erzbischof William Laud (1573-1645) den Codex und schenkte ihn 1639 der Bodleian Library.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/730 [Stand 22.10.2020].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/730.xml [Stand 22.10.2020].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 11.07.2018