BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 364

Bibliothek Leiden, Bibliotheek der Rijksuniversiteit
Signatur

Lips. 7

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - BV. (1973)

Digitalisat
  • 364 Leiden, Bibliotheek der Rijksuniversiteit Lips. 7 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 378 Blätter sowie je 4 zusätzliche ungezählte Papierblätter vorne und hinten; 34,5 x 27,0 cm; Zählung von 1 bis 377 von jüngerer Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; auf f. 136 folgt 136*; mit braunem, blindgepreßtem Leder überzogene Holzdeckel; 2 Metallschließen. - Einrichtung: Schriftspiegel 26,5 x 20,5 cm; zweispaltig; 40-41 Zeilen; Überschriften in Majuskeln in roter Farbe, zum Teil mit silberner Tinte übermalt. - Schrift: karolingische Minuskel von zwei Händen aus dem 1. Viertel des 9. Jahrhunderts, eine Hand aus Murbach, die andere aus Luxeuil.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 1. Viertel des 9. Jahrhunderts vermutlich in der Benediktinerabtei Murbach entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, II, S. 47f., Nr. 2178
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 19
  • B. Bischoff, Scriptorium 22 (1968), S. 309
  • A. Borst, Das Buch der Naturgeschichte, S. 186
  • J. Geel, Catalogus Librorum Manuscriptorum, S. 145, Nr. 465
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 155
  • M. Hellmann, Tironische Noten in der Karolingerzeit, S. 235
  • G.I. Lieftinck, Scriptorium 16 (1962), S. 383
  • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 45
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 282
  • B. Munk Olsen, L'étude des auteurs classiques latins, II, ; III, 1, S. 255; S. 148
  • L.D. Reynolds, in: Texts and Transmission, S. 311-315
  • H. Tiefenbach, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 331
  • H. Walter, StUP. 16 (1996), S. 178-187.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/364 [Stand 24.09.2017].