BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 321

Bibliothek Karlsruhe, Badische Landesbibliothek
Signatur

Fragm. UH 1

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 72

Beschreibung

Fragment; Pergament; 1 Blatt; 41,5 x 28,50 cm; Seiten als r und v bezeichnet; Aufbewahrung in Pappumschlag. - Einrichtung: Schriftspiegel 30,0 x 21,5 cm; zweispaltig; 45 Zeilen; f. r reich verzierte Initiale L in schwarzer und roter Farbe; ansonsten einfache Initialen in roter Farbe; Illustration des Wortes Lebes; f. v Überschrift in roter Farbe. - Schrift: von einer Hand des Hirsauer Schulkreises aus der Mitte des 12. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex, aus dem das Fragment stammt, der Schrift nach in der Mitte des 12. Jahrhunderts im schwäbischen Raum entstanden; später diente es als Einband.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • E.J. Beer, Initial und Miniatur, S. 30, Nr. 25
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 242, S. 477
  • StSG. IV, S. 409, Nr. 72.
  • A. Schlechter - G. Stamm, Die kleinen Provenienzen, S. 477
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/321 [Stand 24.09.2017].