BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 894

Glossierte Inhalte
  • 894, f. 42r-49v: Summarium Heinrici (XI, alphabetisch von A-P; Langfassung)
  • Zahl und Art der Glossen

    Alphabetisches Sachglossar: Summarium Heinrici Buch XI Langfassung, A-P; 355 vorwiegend interlinear, gelegentlich im Kontext stehende Glossen (f. 42r-49v) zum Summarium Heinrici; Glossen von der Texthand eingetragen.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars Ende des 12. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    Vermutlich Salzburg.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach I. Reiffenstein, S. 1439); frk.-obd. (nach H. Reutercrona, S. 20); frk. (nach H. Garke, S. 74; F. Simmler, S. 42); frk.? (nach H. Reutercrona, S. 70).

    Edition

    StSG. III, S. 221-253 (Nr. DCCCCXXXVIIIa2); R. Hildebrandt, Summarium Heinrici, II, S. 147-434; Korrekturen dazu bei J. Splett, ZDPh. 105 (1986) S. 460.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 628, Nr. 577
    • J. Brandsch, Bezeichnungen für Bauern und Hofgesinde im Althochdeutschen, S. 23
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 74
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 113, 122, 176, 178f.
    • N.O. Heinertz, Etymologische Studien zum Althochdeutschen, S. 54, 62, 65, 104, 108
    • R. Hildebrandt, in: 2VL. IX, Sp. 510, 513-516
    • R. Hildebrandt, MeR. 2 (1988), S. 12
    • R. Hildebrandt - K. Ridder, Summarium Heinrici, III, S. XXI
    • P. Höpfel, Die Lehnprägungen im Glossar Heinrici Summarium, S. 6 und passim
    • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 77, 321f., 428
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 50
    • E. Langbroek, Zwischen den Zeilen, S. 176
    • C. Lecouteux, Euphorion 79 (1985), S. 100
    • B. Meineke, Liber Glossarum und Summarium Heinrici, S. 42 und passim
    • P. Piper, LBGRPh. 18 (1897), Sp. 77
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 20
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 128
    • K. Siewert, Die althochdeutsche Horazglossierung, S. 375
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 42
    • J. Splett, ZDPh. 105 (1986), S. 460
    • St. Stricker, Basel ÖBU. B IX 31, S. 100-102, 456 und passim
    • St. Stricker, in: Probleme der Edition althochdeutscher Texte, S. 41 und passim
    • St. Stricker, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (III), S. 282, 301, 305-307
    • L. Voetz, in: Das Handwerk in vor- und frühgeschichtlicher Zeit, II, S. 656
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 212
    • L. Voetz, in: Untersuchungen zu Handel und Verkehr der vor- und frühgeschichtlichen Zeit in Mittel- und Nordeuropa, V, S. 251f.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/894 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/894.xml [Stand 23.05.2019].