BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 766

Glossierte Inhalte
  • 766, f. 25va-41va: Glossar zu Boethius, De consolatione Philosophiae
  • 766, f. 73r-88v: Synodalbrief von Fismes 881 (am Schluss unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar in Textreihenfolge: 91 im fortlaufenden Text stehende Glossen (f. 25va-41rb) in dem Glossar zu Boethius, De consolatione Philosophiae; davon 13 Glossen in bfk-Geheimschrift eingetragen.

    Einzelwort in Gebrauchstext: Die in SchG., Bd. 4, 2004, S. 178 erwähnte Kontextglosse (f. 87r) zum Text des Konzils von Fisme hat sich als volkssprachiges Insert herausgestellt (vgl. C. Wich-Reif, Lateinisch-althochdeutsches Codeswitching, 2019, S. 10).

    Zeit

    Glossen: 10. Jahrhundert.

    Ort

    Glossen: Wohl Benediktinerabtei Corbie.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach U. Blech, S. 226-234).

    Edition

    StSG. IV, S. 315-317 (Nr. DLXVII Nachtr.); U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 169-206; Edition des volkssprachigen Inserts bei Claudia Wich-Reif, 2019, S. 10f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/766 [Stand 23.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/766.xml [Stand 23.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 27.11.2019