BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 710l

Glossierte Inhalte
  • 710l, p. 29-33: komputistische Schriften (darin lateinisch-deutsche Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni)
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 12 Monatsbezeichnungen (p. 31) in einer zweispaltigen lateinisch-deutschen Tabelle nach Einhard, Vita Karoli Magni (ohne Überschriften und Angabe der Herkunft); G. Th. von Rudhart identifiziert die Hand, die die Monatsbezeichnungen geschrieben hat, mit der des Martyrologiums und datiert sie in das Ende des 10. Jahrhunderts (vgl. Auszüge aus einer lateinischen Pergament-Handschrift der Freisinger-Domkirche, 1858, S. 473, Anm. 2).

    Zeit

    Ende 10. Jahrhundert.

    Ort

    Wohl Freising.

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    G.Th. von Rudhart, Auszüge aus einer lateinischen Pergament-Handschrift der Freisinger-Domkirche vom Ende des X. Jahrhunderts, in: Quellen zur Bayerischen und Deutschen Geschichte. Herausgegeben auf Befehl und Kosten seiner Majestæt des Kœnigs Maximilian II., VII, Quellen und Erörterungen zur Bayerischen und Deutschen Geschichte, München 1858, S. 472f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • G.Th. von Rudhart, in: Quellen zur Bayerischen und Deutschen Geschichte, VII, S. 472f.
    • R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 31.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/710l [Stand 21.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/710l.xml [Stand 21.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 22.09.2017