BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 710l

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 27305

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - 2. Nachtragsliste (1985) (Nr. 693a)

Beschreibung

Codex; Pergament; 131 Blätter; zahlreiche Blätter sehr defekt; 1970 restauriert; 22,5 x 18,5 cm; Seitenzählung von 1-262 jeweils in der äußeren oberen Ecke der Seite; brauner Ledereinband 1970 restauriert; ehemals Pappband; 2 Schließen. - Einrichtung: Schriftspiegel ca. 16,0 x 13,0 cm; bis auf wenige Stücke einspaltig; 19 Zeilen; Überschriften und teilweise erste Textzeile sowie Rubriken in roter oder gelber Unziale; an mehreren Stellen St. Galler Neumen ohne Linien. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen des 10./11. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 10./11. Jahrhundert wohl im Bistum Freising entstanden; ein Besitzvermerk des 12. Jahrhunderts auf p. 3r, innerer Rand, weist auf die Dombibliothek Freising; über das Königliche allgemeine Reichsarchiv gelangte die Handschrift 1881 in die heutige Bayerische Staatsbibliothek in München.

Inhalte
  • p. 1-28: Beda Venerabilis, Martyrologium (Fragment)
  • p. 29-33: komputistische Schriften (darin lateinisch-deutsche Monatsbezeichnungen nach Einhard, Vita Karoli Magni)
  • p. 33: Lektionsordo für die Matutin
  • p. 34-97: Ordo der Lectio brevis
  • p. 97-103: Preces
  • p. 104-113: Allerheiligenlitanei
  • p. 114: Collectae rhythmicae ad horas
  • p. 115-215: Kollektar
  • p. 215-235: Hymnar
  • p. 235-240: Cantica des Offiziums
  • p. 241-245: liturgische Herrscherakklamationen
  • p. 246-251: Totenoffizium und Beerdigungsgebete
  • p. 251: IX lectiones in vigilia defunctorum
  • p. 251-261: Orationen aus der Totenliturgie
  • p. 261: Consuetudo Bononiensis (Fragment)
  • p. 262: Oratio (Fragment; nur noch einzelne Wörter lesbar).
Links
Literatur zur Handschrift
  • G. Brenninger, in: Freising, S. 80
  • N. Daniel, Handschriften des zehnten Jahrhunderts aus der Freisinger Dombibliothek, S. 88-92
  • K. Gamber, Codices Liturgici Latini Antiquiores, II, S. 146, Nr. 553
  • W. Haubrichs, in: Deutsche Literatur und Sprache von 1050-1200, S. 89
  • W. Haubrichs, in: Herrschaft, Kirche, Kultur, S. 537
  • Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Clm 27270-27499, S. 23-28
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 378
  • G.Th. von Rudhart, in: Quellen zur Bayerischen und Deutschen Geschichte, VII, S. 472-475
  • A.-M. Turcan-Verkerk, Scriptorium 46 (1992), S. 222.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/710l [Stand 11.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/710l.xml [Stand 11.12.2018].