BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 656

Glossierte Inhalte
  • 656, f. 3r-78r: Boethius, Institutio arithmetica
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 6 Interlinearglossen (f. 4r, 4v, 7v, 22v, 30r, 31v) zu Boethius, Institutio arithmetica; volkssprachige wie lateinische Glossen von der Hand Froumunds von Tegernsee.
    Der Codex enthält zudem mehrere Griffelskizzen, mit denen Federglossen vorgeschrieben wurden; das betrifft wenigstens 1 althochdeutsche Glosse (f. 22v); bei einer weiteren althochdeutschen Federglosse (f. 30r) sind Griffelspuren sichtbar, "der Fall ist jedoch nicht klar" (A. Nievergelt, Zur gegenwärtigen Quellen- und Editionslage, 2011, S. 338).

    Zeit

    Wahrscheinlich zwischen 993 und 995.

    Ort

    Wahrscheinlich Feuchtwangen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bairisch.

    Edition

    StSG. V, S. 24 (Nr. DLXXXc).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. V, S. 70, Nr. 719
    • R. Bergmann - St. Stricker, ABÄG. 43-44 (1995), S. 21
    • Ch.E. Eder, StMOSB. 83 (1972), S. 44
    • F. Rädle - F.J. Worstbrock, in: 2VL. I, Sp. 920.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/656 [Stand 22.11.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/656.xml [Stand 22.11.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 20.08.2015