BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 588

Glossierte Inhalte
  • 588, f. 4r-6r: Grammatisches Sachglossar (zu Priscian, Institutio de arte grammatica?) und Glossar zu Clemens Scottus, Ars grammatica
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossare: Insgesamt 141 Glossen in den lateinisch-deutschen Artikeln des insgesamt 215 Artikel umfassenden Glossars; 74 lateinisch-lateinische Artikel bei StSG. (zum Teil in Fußnoten) mitediert; 94 Glossen (f. 4ra-5vb) in dem grammatischen Sachglossar (bei StSG. wird eine Identifizierung als Textglossar zu Priscian oder Donat abgelehnt; H. Butzmann jedoch stellt das Glossar in den Zusammenhang der Priscian-Glossierung); 47 Glossen (f. 5vb-6rc) in dem Glossar zu Clemens Scottus, Ars grammatica.

    Zeit

    Wohl 9. Jahrhundert.

    Ort

    Vermutlich Benediktinerabtei St. Emmeram in Regensburg.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach. G. Baesecke, S. 255; Th. Frings, S. 180; G. Müller - Th. Frings, S. 132; H. Reutercrona, S. 77; F. Simmler, S. 25). Bairisch mit starken, wohl rheinfränkischen Spuren (nach H. Tiefenbach).

    Edition

    StSG. IV, S. 228-230 (Nr. MCCXVII: Priscian, Institutio de arte grammatica), S. 326f. (Nr. DCXVIId Nachtr.: Clemens Scottus, Ars grammatica).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/588 [Stand 29.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/588.xml [Stand 29.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 16.02.2016