BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 580

Glossierte Inhalte
  • 580, f. 154r-168v: Clemens Scottus, Ars grammatica
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 14 Interlinearglossen (f. 154r-167v) zu Clemens Scottus, Ars grammatica; Handschrift enthält nach B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, II, S. 255, Nr. 3177, in Teil 2 „reichliche Glossen, darunter ahd., wohl s.X“, die noch nicht ediert sind.

    Zeit

    Wohl 10. Jahrhundert.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach F. Simmler, S. 29).

    Edition

    StSG. IV, S. 325f. (Nr. DCXVIIc Nachtr.).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 538f., Nr. 385
    • S. Glauch, Die Martianus-Capella-Bearbeitung Notkers des Deutschen, I, S. 82
    • M. Bernhard, in: Scire litteras, S. 23
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 643
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 29.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/580 [Stand 20.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/580.xml [Stand 20.09.2019].