BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 570

Glossierte Inhalte
  • 570, f. 5r-100v: Clemens I., Recognitiones (in der Übersetzung des Rufinus)
  • 570, f. 58r am unteren Rand: Glosse zu einer Federprobe
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 4 Glossen:
    - Textglossierung: 3 Glossen (f. 7v- 68v) zu Clemens I., Recognitiones (in der Übersetzung des Rufinus); davon 2 Glossen (f. 7v, 30r) in Punktegeheimschrift interlinear und 1 (f. 68v) marginal stehend.
    - Glosse in Federprobe: 1 Wort auf f. 58r interlinear zu einer am unteren Rand stehenden Federprobe; ein Bezug zum Text ist nicht herzustellen.
    Die Handschrift enthält außerdem einige lateinische Federglossen, teilweise auch in Punktegeheimschrift.

    Zeit

    Wohl Ende des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    St. Emmeram in Regensburg.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bairisch (nach H. Tiefenbach).

    Edition

    B. Bischoff, PBB. 52 (1928) S. 159; Nachtrag einer Glosse bei H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 86; Neuedition der Federprobe bei Andreas Nievergelt, 2020, S. 140.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/570 [Stand 27.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/570.xml [Stand 27.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 06.11.2020