BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 488

Glossierte Inhalte
  • 488, f. 1r-142v: Gregor der Große, Regula pastoralis (unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 50 Interlinearglossen (f. 4r-140v) zu Gregor der Große, Regula pastoralis; überwiegend Griffelglossen; etwa 20 weitere Eintragungen, die nach K. Siewert nicht mehr entzifferbar sind; einige der Glossen liegen in Kürzung vor.

    Korrekturen und Neufunde: Der Codex enthält nach A. Nievergelt, Nachträge (2017) über 1000 althochdeutsche Griffelglossen zu Gregor der Große, Regula pastoralis sowie einige wenige Federglossen; einige der Glossen liegen in Kürzung vor; es scheint eine "ursprüngliche, autarke Cura-Textglossierung" (Ernst – Nievergelt – Schiegg, 2019, S. 657) vorzuliegen; A. Nievergelt weist außerdem auf eine Glosse hin, die als Federprobe und ohne Bezug zum Text eingetragen wurde, sich vermutlich aber auf Gregor der Große, Dialoge, bezieht (vgl. A. Nievergelt, Federproben, 2020, S. 137).

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    StSG. V, S. 27 (Nr. DCLVIIh); Berichtigungen und Nachträge bei B. Bischoff, PBB. 52 (1928) S. 156f.; H. Thoma, PBB. 85 (Halle 1963) S. 243; Edition der Neufunde in Vorbereitung durch A. Nievergelt.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/488 [Stand 26.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/488.xml [Stand 26.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 23.09.2020