BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 440 (IV)

Glossierte Inhalte
  • 440 (IV), f. 1r-2v: Grammatik; Fragment enthält eine Reihe von Verben der dritten Konjugation in mehrmals beginnender alphabetischer Folge
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 53 Glossen (f. 2r) zu lateinischen Verben der dritten Konjugation (jeweils in der 1. Person Singular); davon 52 Glossen interlinear und 1 marginal stehend; bei 50 Glossen Personalpronomen der 1. Person Singular vorhanden; Glossen von einer Hand, die mit der Texthand nicht identisch ist; Glossierung ausschließlich zu den Zeilen 10 bis 22 von f. 2r.

    Zeit

    12. Jahrhundert.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach F. Simmler, S. 31).

    Edition

    StSG. IV, S. 231f. (Nr. MCCXX); Berichtigungen und Nachträge bei I. Frank, Aus Glossenhandschriften des 8. bis 14. Jahrhunderts, S. 137f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 504, Nr. 296
    • I. Frank, Aus Glossenhandschriften des 8. bis 14. Jahrhunderts, S. 137f., 157
    • [H.] Hoffmann, ZDA. 3 (1843), S. 383
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 31
    • E. Steinmeyer, ADA. 22 (1896), S. 276.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/440 (IV) [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/440 (IV).xml [Stand 23.05.2019].