BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 338

Glossierte Inhalte
  • 338, f. 31r-82r: Caesarius von Arles, Homilien (über die Apokalypse)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 6 interlineare Griffelglossen (f. 32r, 32v, 51v, 54r, 57v, 61v) zu Caesarius von Arles, Homilien; außerdem gibt J. Hofmann noch 2 (f. 32v, 60v) und K. Wiedemann 5 unentzifferte Stellen mit Griffeleintragungen (f. 24v, 25r, 42r, 50v, 77r) an; Handschrift ansonsten unglossiert.

    Zeit

    Wohl 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Ostfrk. (nach J. Hofmann, S. 126).

    Edition

    J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963) S. 127; Glosse auf f. 51v bei K. Wiedemann, Manuscripta theologica. Die Handschriften in Octavo [in Vorbereitung]; nach K. Siewert sind die Glossen, einschließlich der unentzifferten, nicht mehr sichtbar.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 8
    • H. Broszinski, Kasseler Handschriftenschätze, S. 51
    • H. Broszinski - S. Heyne, Fuldische Handschriften in Hessen, S. 28, Nr. 4
    • CLA. VIII, S. 35, Nr. 1142
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 64f.
    • E. Glaser - A. Nievergelt, in: Entstehung des Deutschen, S. 124
    • J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963), S. 126f.
    • K. Siewert, Glossenfunde, S. 39
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 14
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/338 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/338.xml [Stand 25.05.2019].