BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 297

Glossierte Inhalte
  • 297, f. 4r-234v: Hieronymus, Epistulae (f. 61v, 105r mit Neumen)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 1 Marginalglosse ganz unten auf dem Rand von f. 83r zu Hieronymus, Briefe; Codex ansonsten sporadisch lateinisch glossiert.

    Neufunde: Der Codex enthält zudem 3 althochdeutsche Griffelglossen zu Hieronymus, Briefe, davon 2 interlinear und 1 marginal eingetragen (brieflich gemeldet von A. Nievergelt am 02.03.2019).

    Zeit

    Federglosse: frühes 9. Jahrhundert.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Federglosse: unbestimmt.

    Edition

    A. Holder, Die Reichenauer Handschriften, I, S. 276; H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 39; Edition der Neufunde in Vorbereitung durch A. Nievergelt.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 8
    • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 39
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 13
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/297 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/297.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 04.03.2019