BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 242

Glossierte Inhalte
  • 242, p. 13-186: Boethius, De consolatione Philosophiae (I-V)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 44 Glossen (p. 16-179) zu Boethius, De consolatione Philosophiae; davon 16 interlinear und 28 marginal stehend; bei der Glossierung handelt es sich (nach P. Tax, Glossierungen, 2009, S. 513) vermutlich um eine direkte Abschrift von BStK.-Nr. 713; die insgesamt spärlich verstreuten althochdeutschen Glossen stammen von derselben klein und fein schreibenden Hand wie die durchgehende lateinische interlineare und marginale Glossierung.

    Zeit

    10. Jahrhundert (M. Godden – R. Jayatilaka, 2018, p. 400)

    Ort

    St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach J. Schatz, S. 3; F. Simmler, S. 22).

    Edition

    StSG. II, S. 65f. (Nr. DLXIX).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/242 [Stand 26.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/242.xml [Stand 26.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 16.05.2019