BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 185

Glossierte Inhalte
  • 185, Spiegelblatt hinten (an Deckel geklebt): Glosse in Federprobe
  • Zahl und Art der Glossen

    Glosse in Federprobe: 1 nebengeschriebene Glosse zu einer Federprobe auf dem hinteren Einbandspiegel, die inhaltlich im Zusammenhang mit Hieronymus, Kommentar zur Bibel, Matthäus-Evangelium stehen könnte und von einer textfremden Hand eingetragen wurde; bei den zwei Zeilen, die sich links oben auf der Seite befinden, handelt es sich wohl um zwei voneinander unabhängige Eintragungen, wobei die untere das althochdeutsche Wort enthält; eine detaillierte Analyse des Eintrags bei A. Nievergelt, Federproben, 2020, S. 135.

    Zeit

    -

    Ort

    St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    StSG. II, S. 328 (Nr. DCXC), R. Bergmann, in: Sprache und Dichtung in Vorderösterreich, S. 36; A. Nievergelt, Federproben, 2020, S. 135.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/185 [Stand 30.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/185.xml [Stand 30.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 04.11.2020