BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 159

Glossierte Inhalte
  • 159, f. 1r-v: Glossar zu Gregor der Große, Moralia in Job (XXXI, 45)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar: 13 im fortlaufenden Glossartext stehende Glossen (f. 1r) zu Gregor der Große, Moralia in Job (XXXI, 45; Sündenverzeichnis).

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars im 1./2. Drittel des 9. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Rhfrk. (nach Th. Frings - G. Müller, S. 110; Th. Klein, S. 301; H. Naumann - W. Betz, S. 31); frk. (nach J. Franck, S. 5).

    Edition

    StSG. II, S. 321 (Nr. DCLXXXI); vollständige Neuedition bei G. Hiltensberger, Die althochdeutsche Glossierung der 'vitia cardinalia' Gregors des Großen, Germanistische Bibliothek 31, Heidelberg 2008, S. 60f., 119-122, 124-140, 144f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 434, Nr. 143
    • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, I, S. 270, Nr. 1275
    • K. Bredehorn - G. Powitz, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppe Manuscripta Latina, S. 66f.
    • J. Franck, Altfränkische Grammatik, S. 5
    • Th. Frings - G. Müller, in: Erbe der Vergangenheit, S. 110
    • P. Helmstaedt, Die Glossen des Cod. Laud. lat. 92 der Oxforder Bodleiana, S. 68
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 96
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 297-309
    • H. Naumann - W. Betz, Althochdeutsches Elementarbuch, S. 31
    • G. Powitz - H. Buck, Die Handschriften des Bartholomaeusstifts und des Karmeliterklosters in Frankfurt am Main, S. 271
    • I. Rosengren, Sprache und Verwandtschaft einiger althochdeutschen und altsächsischen Evangelienglossen, S. 23
    • F.X. Scheuerer, Zum philologischen Werk J.A. Schmellers, S. 154
    • E. Sievers, PBB. 5 (1878), S. 145f.
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 246, 266, 315.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/159 [Stand 18.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/159.xml [Stand 18.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 15.10.2015