BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

Glossen der Fragmente

Glossierte Inhalte
  • 66, f. 65, 70 (Blatt b); f. 18, 21 (Blatt c): Summarium Heinrici (Fassung A: VIII, 8; IX, 2-5; I, 37; I, 40-II, 3)
  • 66, f. 115, 116 (Blatt a): Pflanzenglossar (G-Z)
  • 72, f. 56 (Blatt γ); f. 63 (Blatt ζ): Summarium Heinrici (Fassung A: VI, 9-VII, 1; VIII, 6-8)
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 316 Glossen:
    -
    BStK.-Nr. 66: 192 Glossen. - Sachglossar: 63 im fortlaufenden Text stehende Glossen (Blatt b/f. 65, 70) zum Summarium Heinrici (Fassung A: VIII, 8; IX, 2-6); alphabetisches Sachglossar (Pflanzenglossar): 129 im fortlaufenden Text des überwiegend lateinisch-lateinischen Glossars stehende Glossen (Blatt a/f. 115, 116) in dem Kräuterglossar; lateinische Lemmata und volkssprachige Glossen von einer Hand eingetragen;
    - BStK.-Nr. 72: 124 im fortlaufenden Text stehende Glossen (Blatt γ/f. 56r-v, Blatt ζ/ f. 63r-v) zum Summarium Heinrici (Fassung A: VI, 9-VII, 1; VIII, 6-8).

    Zeit

    Glossen als Bestandteil der Glossartexte im 12. oder 13. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk. (nach H. Reutercrona, BStK.-Nr. 66: S. 16, BStK.-Nr. 72: S. 129); mfrk. (nach F. Simmler, BStK.-Nr. 66: S. 24, BStK.-Nr. 72: S. 38) [Hinweis von F. Simmler auf G. Baesecke, Einführung, S. 260, zurückgreifend; dort wird das Summarium Heinrici generell als mfrk. angegeben.] BStK.-Nr. 66: alem. (nach H. Garke, S. 57)

    Edition

    StSG. III, S. 58-175 (Nr. DCCCCXXXVIIA: Summarium Heinrici); BStK.-Nr. 66: StSG. III, S. 480-485 (Nr. MX: Pflanzenglossar); Teile des Summarium Heinrici bei R. Hildebrandt, Summarium Heinrici, I, BStK.-Nr. 66: S. 56-59, 65-69, 296-301, 320-325, BStK.-Nr. 72: S. 248-254, 283-289

    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/66 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/66.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 03.06.2016