BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 24b

Glossierte Inhalte
  • 24b, f. 8r: Hippocras
  • 24b, f. 8v: Antemballomena
  • 24b, f. 9r-71v: Liber medicinalis
  • 24b, f. 15r-17r: Hermeneumata
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 10 Glossen (f. 8r-71v):
    - Einzelwörter in Gebrauchstext: davon 1 in Hippocras (f. 8r), mit hoc est in den Text eingebettet und 7 in den lateinischen Kontext von Rezepten eingebettete Wörter in dem Liber medicinalis [I: f. 21v (2); II: f. 23r, f. 39v; IV: f. 55r; V: f. 71v (2)].
    - Einzelwort in Gebrauchstext: 1 volkssprachiges Wort (f. 8v) im Rahmen der Drogenaustauschliste Antemballomena nach SchG. (Bd. 2, S. 126) auf Basis der Edition von U. Stoll (1992), S. 78.
    - Alphabetisches Sachglossar (Pflanzenbezeichnungen): 2 im fortlaufenden Glossartext stehende Glossen (f. 15v, 16v) in den Hermeneumata.

    Zeit

    Ende des 8. oder Anfang des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    Vermutlich Lorsch.

    Sprachgeographische Einordnung

    Rhfrk. (nach G. Keil, ZDA., S. 274f.).

    Edition

    1 Glosse ediert bei U. Stoll - G. Keil, ZDA. 117 (1988) S. 275; vollständige Edition bei U. Stoll, Das 'Lorscher Arzneibuch', S. 39, 76, 78, 99, 103, 126, 136, 228, 310, 388.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/24b [Stand 30.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/24b.xml [Stand 30.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 24.04.2018