BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 15

Glossierte Inhalte
  • 15, f. 1r-159v: Gregor der Große, Dialoge, darunter Federproben
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: Insgesamt 35 ganz verstreute Glossen (f. 3v-156r) zu Gregor der Große, Dialoge; davon 25 Feder- und 10 Griffelglossen (f. 3v, 6v, 11v, 13v, 43r, 43v, 97r, 105v, 117v, 138v); 33 interlinear, 2 (f. 138v, 139v) marginal stehend; die Griffelglossen von einer Hand; 16 Glossen in Punkte-Geheimschrift [dazu B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 137, Nr. 134b, ohne die vorliegende Handschrift] von einer zweiten Hand; Glosse auf f. 100r von einer dritten Hand; Glosse auf f. 139v von einer vierten, restliche Glossen von einer fünften Hand; nach W. Schulte wenigstens 8 weitere, nicht identifizierte Glossen auf mehreren Seiten; nur gelegentlich interlineare lateinische Einträge.

    Zeit

    Glosse in Punkt-Geheimschrift (f. 100r) 9., restliche Glossen 10. Jahrhundert.

    Ort

    Wohl im südbairischen Raum eingetragen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach W. Schulte, S. 79).

    Edition

    H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 7f.; erneute Edition mit Berichtigungen und Nachträgen bei W. Schulte, Die althochdeutsche Glossierung der Dialoge Gregors des Großen, S. 58-82.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • W. Berschin, Griechisch-lateinisches Mittelalter, S. 122
    • E. Glaser, Sprachwissenschaft 28 (2003), S. 15
    • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 7f.
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 635
    • W. Schulte, Die althochdeutsche Glossierung der Dialoge Gregors des Großen, S. 56-82
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 12
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/15 [Stand 22.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/15.xml [Stand 22.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 22.03.2016