BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1037

Bibliothek Luzern, Zentral- und Hochschulbibliothek
Signatur

KB Msc. 40. 4°

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - 3. Nachtragsliste (1991)

Beschreibung

Codex; Papier; 257 Blätter; 21,5/22,0 x 14,5/15,0 cm; mit Leder überzogene Holzdeckel; 1 Schließe. - Einrichtung: Schriftspiegel 16,5 x 11,0 cm; überwiegend zweispaltig; 34-36 Zeilen. - Schrift: von mehreren Händen des 15. Jahrhunderts; f. 235r-240r Notula von einer Hand aus dem 1. Viertel des 15. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 15. Jahrhundert entstanden; ein Besitzvermerk auf f. 1r weist auf das Franziskanerkloster von Luzern; Besitzvermerke des 15. Jahrhunderts auf f. 257v und dem hinteren Spiegel weisen auf M. Eggli und W. Eggli als einstige Besitzer dieser Handschrift.

Inhalte
  • f. 1r: Besitzvermerk
  • f. 1r-72v: Jacobus a Voragine, Legenda Aurea
  • f. 72r-120ra: Heinricus de Frimaria, Tractatus de decem praeceptis
  • f. 120ra-185r: Predigten
  • f. 185v-188r: leer
  • f. 189r-201rb: Guilelmus Peraldus, Summa de vitiis
  • f. 201v-202v: leer
  • f. 203r-230va: Schriften
  • f. 230v- 231v: Predigten
  • f. 232r-234v: leer
  • f. 235r-240r: Versus de volucribus, feris, piscibus, arboribus
  • f. 240r-246r: tiermedizinische Rezepte (deutsch)
  • f. 246v: leer
  • f. 247r-250va: De nativitate domini miracula
  • f. 251r-255r: leer
  • f. 255v: Register
  • f. 256r: leer
  • f. 256v: Federproben.
Links
Literatur zur Handschrift
  • A. Bruckner, Scriptoria medii aevi helvetica, IX, S. 59
  • H. Hänger, Mittelhochdeutsche Glossare und Vokabulare in schweizerischen Bibliotheken bis 1500, S. 9, 50
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1037 [Stand 17.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1037.xml [Stand 17.12.2018].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 06.07.2017