BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 867

Bibliothek Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek
Signatur

HB IV 26 (früher Herm. 26)

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 561

Digitalisat
  • 867 Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek HB IV 26 (früher Herm. 26) (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus 2 Teilen; Teil 1: f. 1r-38v; Teil 2: f. 39r-60v; Pergament; 61 Blätter; 21,4 x 15,8 cm; Weingartener Einband; heller Ledereinband mit blindgepreßten Linien; ehemals 1 Schließe; das Pergamentblatt aus dem hinteren Einbandspiegel ist abgelöst und jetzt freistehend (f. 61); vorgängige Signatur IV. Hermen. 26 auf einem Schild auf dem Buchrücken. - Einrichtung: Schriftspiegel Teil 1 17,5 x 11,3/12,0 cm; Teil 2 16,3 x 10,5 cm; einspaltig; Teil 1 34 Zeilen; Teil 2 22 Zeilen; Teil 1 zahlreiche einfache rote Initialen; Überschriften in Majuskeln; Überschrift auf f. 39r in roter, auf f. 47v in brauner Farbe. - Schrift: Teil 1 karolingische Minuskel von mehreren Händen des 12., Teil 2 von einer Hand des 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in verschiedenen Jahrhunderten vermutlich in der Benediktinerabtei Weingarten entstanden, Teil 1 im 12., Teil 2 im 13. Jahrhundert; auch ein Besitzvermerk von 1628 auf f. 1r und ein ausradierter Besitzvermerk auf f. 60v weisen auf Weingarten; von dort aus gelangte die Handschrift 1803 im Zuge der Säkularisation in die heutige Landesbibliothek Stuttgart.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • R. Bergmann - St. Stricker, ABÄG. 43-44 (1995), S. 21
  • U. Bliesener, Die hochdeutschen Wörter in altsächsischen Glossaren, S. 45
  • H. Boese, Die Handschriften der ehemaligen königlichen Hofbibliothek Stuttgart, II, 1, S. 148f.
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 77
  • K. Löffler, Die Handschriften des Klosters Weingarten, S. 68
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 497
  • B. Meineke, Basler Fragment, S. 117
  • P. Vaciago, in: Les manuscrits des lexiques et glossaires, S. 135
  • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 346
  • StSG. IV, ; V, S. 618f., Nr. 561; S. 108-407.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/867 [Stand 23.09.2017].

Letzte Änderung: Monja Eberlein, 03.07.2015