BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 805

Bibliothek Rom (Vatikanstadt), Biblioteca Apostolica Vaticana
Signatur

Pal. lat. 889

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 535

Digitalisat
  • 805 Rom (Vatikanstadt), Biblioteca Apostolica Vaticana Pal. lat. 889 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 103 Blätter sowie 1 zusätzliches ungezähltes Blatt vorne; Blätter 102 und 103 an den äußeren Rändern beschädigt; 27,2 x 22,8 cm; ehemaliger Einband zwischen 1853 und 1854 angefertigt: mit grünem Pergament überzogene Pappdeckel; restaurierter Einband: mit weißem Pergament überzogene Holzdeckel; vorgängige Signatur C. 17/509 der Heidelberger Biblioteca Palatina auf der Rectoseite des zusätzlichen Blattes vorne. - Einrichtung: Schriftspiegel 18,5 x 13,5 cm; einspaltig; 22 Zeilen; f. 1r über 7 Zeilen reichende, mit Ranken verzierte Initiale; ansonsten leicht verzierte Initialen; f. 47v Federskizze; f. 59r, 59v Federzeichnung eines Kopfes. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen des 10. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 10. Jahrhundert in Lorsch entstanden; auf Lorsch weisen auch drei Besitzvermerke des 10., 11. und 15. Jahrhunderts auf f. 103v; später gelangte die Handschrift in die Heidelberger Bibliotheca Palatina und wurde 1623 als deren Bestandteil in die Biblioteca Apostolica Vaticana überführt, worauf die vorgängige Signatur auf f. 1r weist.

Inhalte
Links
Abbildungen

Abbildung von f. 2v in BStK., Bd. VI, 2005, S. 2899

Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • E.M. Bannister, Monumenti Vaticani di paleografia musicale Latina, S. 67f., Nr. 198
  • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 81f.
  • B. Bischoff, Die Abtei Lorsch im Spiegel ihrer Handschriften, S. 85, 128f.
  • J. Fohlen - C. Jeudy - Y.-F. Riou, Les manuscrits classiques latins de la Bibliothèque Vaticane, II, 2, S. 67f.
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 202
  • MBK., Ergänzungsband I,3, S. 555
  • B. Munk Olsen, L'étude des auteurs classiques latins, II, ; III, 1, S. 351f.; S. 147
  • L.D. Reynolds, in: Texts and Transmission, S. 344, 347
  • A. Schlechter, in: Miscellanea Bibliothecae Apostolicae Vaticanae, V, S. 234f.
  • I. Schunke, Die Einbände der Pala-tina in der Vatikanischen Bibliothek, II, 2, S. 854
  • H. Stevenson - I.B. de Rossi, Codices Palati-ni Latini Bibliothecae Vaticanae, I, S. 318
  • Survie des classiques latins, S. 46, Nr. 90
  • B. Victor, in: La collaboration dans la production de l'écrit médiéval, S. 356
  • StSG. IV, S. 608, Nr. 535.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/805 [Stand 26.09.2017].

Letzte Änderung: Brigitte Goebel, 01.02.2016