BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 785

Bibliothek Prag, Universitní knihovna
Signatur

MS VIII H 4

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 530

Beschreibung

Codex; Pergament; 85 Blätter sowie je 1 zusätzliches ungezähltes Pergamentblatt vorne; mit braunem Leder überzogene Holzdeckel; Rücken restauriert; ehemals 2 Schließen und je 5 Buckeln auf den Deckeln. - Einrichtung: Schriftspiegel 24,0 x 18,5 cm; zweispaltig; f. 77r-85v vierspaltig; 37 Zeilen; Überschriften und Initialen in roter Farbe. - Schrift: von mehreren Händen des 11. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 11. Jahrhundert entstanden.

Inhalte
Links
Abbildungen

Abbildungen von f. 54r, 77r, 77v in BStK., Bd. VI, 2005, S. 2881, 2883, 2885

Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • M.P. Cunningham, SE. 13 (1962), S. 13f. und passim
  • W. Dolch, Katalog der deutschen Handschriften der K. K. Öff. und Universitätsbibliothek zu Prag, I, S. 74, Nr. 74
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 198
  • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 424
  • J. Truhlár, Catalogus codicum manu scriptorum latinorum qui in C.R. Bibliotheca publica atque Universitatis Pragensis asservantur, I, S. 603, Nr. 1622
  • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 345
  • StSG. IV, S. 606, Nr. 530.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/785 [Stand 21.09.2017].

Letzte Änderung: Christina Beer, 20.03.2017