BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 744

Bibliothek Paris, Bibliothèque Nationale de France
Signatur

lat. 7503

Ehemalige Signaturen

früher 76 (Königliche Bibliothek) bzw. 5045

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - BV. (1973)

Digitalisat
  • 744 Paris, Bibliothèque Nationale de France lat. 7503 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 239 Blätter sowie 1 zusätzliches ungezähltes Blatt vorne; etwa 32,5 x 25,0 cm; Zählung von 1 bis 238 von jüngerer Hand, wobei Blatt 194 übersprungen wurde; Zählung von 1 bis 239 von älterer Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; mit braunem Leder überzogene Holzdeckel; mit blindgepreßten Linien und Wappen in goldener Farbe verziert; vorgängige Signaturen 76 der Königlichen Bibliothek und 5045 von moderner Hand auf f. 1r vermerkt. - Einrichtung: Schriftspiegel 24,0 x 18,5 cm; einspaltig; 30 Zeilen; Überschriften in Majuskeln, zum Teil in roter Farbe; f. 1r große, mit Flechtwerk verzierte Initiale C. - Schrift: karolingische Minuskel von einer Hand aus der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach in der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts wohl in Fleury entstanden; er befand sich im Besitz von Heinrich II. (1519-1559); ein Stempel auf f. 1r weist auf die Königliche Bibliothek, die heutige Bibliothèque Nationale.

Inhalte
  • Ungezähltes Blatt vorne Inhaltsverzeichnis
  • f. 1r-2r: Kommentar zu Priscian, Institutio de arte grammatica
  • f. 2r-86v: Priscian, Institutio de arte grammatica (I-VII)
  • f. 86v-92v: Priscian, Institutio de nomine, pronomine et verbo
  • f. 92v-239r: Priscian, Institutio de arte grammatica (VIII-XVIII)
  • f. 239r: Verse
  • f. 239r: und v Federproben.
Links
Literatur zur Handschrift
  • G. Ballaira, Per il catalogo dei codici di Prisciano, S. 272f., Nr. 495
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 138
  • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 362
  • P. Degni - A. Peri, in: Manuscripts and Tradition, II, S. 731, 742
  • L. Fleuriot - J. Fourquet, ÉG. 21 (1966), S. 33
  • D. Ganz, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 105
  • M. Gibson, in: Charles the Bald, S. 311-313
  • M. Gibson, Scriptorium 26 (1972), S. 118
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 102, 108, 116
  • M. Hellmann, Tironische Noten in der Karolingerzeit, S. 246
  • C. Jeudy, RHT. 2 (1972), S. 120
  • C. Jeudy, RHT. 14-15 (1984-1985), S. 133
  • C. Jeudy, in: Gli umanesimi medievali, S. 276
  • F. Kerlouégan, in: De Tertullien aux Mozarabes, II, S. 187
  • M. Mostert, The library of Fleury, S. 216
  • M. Passalacqua, I Codici di Prisciano, S. 223
  • M. Passalacqua, Prisciani Caesariensis Institutio, S. XVI und passim.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/744 [Stand 14.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/744.xml [Stand 14.12.2018].

Letzte Änderung: Alexander Bock, 26.02.2018