BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 718

Bibliothek Saint-Omer, Bibliothèque de l'agglomération
Signatur

150

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 488

Digitalisat
  • 718 Saint-Omer, Bibliothèque de l'agglomération 150 (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus 2 Teilen; Teil 1: f. 1-84; Teil 2: f. 85-193; Pergament; 193 Blätter; 28,0 x 20,0 cm; neuzeitlicher brauner Ledereinband. - Einrichtung: Schriftspiegel 21,5 x 17,0 cm; Teil 1 zweispaltig; Teil 2 einspaltig, ab f. 151v zweispaltig; Teil 1 27-35 Zeilen; Teil 2 37 Zeilen; zahlreiche einfache farbige Initialen, ab f. 156v nicht mehr ausgeführt; Capitalis quadrata und Capitalis rustica als Auszeichnungsschriften. - Schrift: Teil 1 (bis auf f. 2) aus dem 10. Jahrhundert; f. 3, 6, 7, 10, 11, 14, 15, 18 an den inneren oberen Ecken mit Streifen ausgebessert, die vermutlich im 7./8. Jahrhundert in Italien beschrieben worden sind; an zahlreichen Blättern verloren; Teil 2 aus dem 12. Jahrhundert.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in verschiedenen Jahrhunderten entstanden: Teil 1 im 10. Jahrhundert und Teil 2 sowie f. 2 im 12. Jahrhundert; nach den Inhaltsangaben auf f. 192b und f. 2 wurden beide Teile im 12. Jahrhundert vereinigt; ein Besitzvermerk des 10. Jahrhunderts auf f. 1v weist auf die Benediktinerabtei St. Bertin in Saint-Omer; bis zur Aufhebung des Klosters 1791 befand sich die Handschrift wohl in St. Bertin und gelangte von dort in den Besitz der öffentlichen Bibliothek der Stadt Saint-Omer.

Inhalte
  • f. 1r-v: Federproben
  • f. 2r-v: Inhaltsangabe zu Augustin, De quantitate animae
  • f. 3r-73v: Gregor der Große, Regula pastoralis
  • f. 74ra-76rb: Glossar, u.a. zu Gregor der Große, Regula pastoralis und Dialoge; zu den Canones
  • f. 76va-84v: Isidor von Sevilla, Synonyma
  • f. 85r: Schrift
  • f. 85v-151r: Augustinus, Werke: De vera fide; De utilitate credendi; De gracia novi testamenti; De vera religione
  • f. 151va-192r: Origenes, Predigten (in der Übersetzung des Hieronymus)
  • f. 192v: Inhaltsverzeichnis
  • f. 193r-v: Schrift.
Links
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/718 [Stand 30.10.2020].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/718.xml [Stand 30.10.2020].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 23.05.2019