BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 708 (III)

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 29660/5

Ehemalige Signaturen

früher Clm 29121/4

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 481

Beschreibung

Fragment; Pergament; 2 mit Textverlust beschnittene Blätter; 46,0 x 29,5 bzw. 42,0 x 24,0 cm. - Einrichtung: Schriftspiegel 36,5 cm hoch; zweispaltig; 51 Zeilen; f. 2v 6 Zeilen hohe rot-blaue Initiale. - Schrift: Minuskel von einer Hand des 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex, aus dem das Fragment stammt, der Schrift nach im 13. Jahrhundert entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • E.Sch. Firchow - W. Winter, ABÄG. 25 (1986), S. 9
  • B. Meineke, Sprachwissenschaft 15 (1990), S. 226f.
  • StSG. IV, S. 584, Nr. 481.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/708 (III) [Stand 17.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/708 (III).xml [Stand 17.12.2018].