BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 664

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 19439

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 447

Digitalisat
  • 664 München, Bayerische Staatsbibliothek Clm 19439 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 95 Blätter sowie 1 zusätzliches ungezähltes Papierblatt hinten; 22,0/22,3 x 14,0/14,8 cm; Holzdeckel, bis zur Hälfte mit Leder überzogen; 1 Schließe; vorgängige Signaturen X. 36.4 und Teg. 1439 auf Papierschildern auf dem vorderen Einbanddeckel und dem Buchrücken. - Einrichtung: Schriftspiegel 17,5 x 10,0/11,0 cm; zweispaltig; 28 Zeilen; Anfangsbuchstaben der Lemmata farbig gefüllt; größere, mit Flechtband und Tieren verzierte Initialen, zum Teil rot umpunktet. - Schrift: karolingische Minuskel von einer Hand aus dem 3. Viertel des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 3. Viertel des 9. Jahrhunderts wahrscheinlich in Süddeutschland entstanden; ein Besitzvermerk des 15. Jahrhunderts auf dem vorderen Einbandspiegel weist auf die Benediktinerabtei Tegernsee; im Zuge der Säkularisation gelangte die Handschrift 1803 in die heutige Bayerische Staatsbibliothek in München.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • K. Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Textband, S. 97, Nr. 192
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, II, S. 271, Nr. 3323
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, I, S. 164f.
  • Catalogus Codicum Latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, II, 3, S. 246, Nr. 1962
  • Ch.E. Eder, StMOSB. 83 (1972), S. 20
  • StSG. IV, S. 570, Nr. 447.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/664 [Stand 26.09.2017].