BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 538

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 6408

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 356

Beschreibung

Codex; Pergament; 48 Blätter sowie vorne und hinten aus dem Einband gelöster Spiegel; 22,0/23,0 x 16,5/17,0 cm; heller Halbledereinband; 1 Schließe. - Einrichtung: Schriftspiegel 14,0/18,5 x 12,0 cm; 22 und 32 Zeilen. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen aus dem Anfang des 10. (nach N. Daniel) oder dem 10./11. Jahrhundert (nach StSG.; W. Stüben).

Geschichte

Codex der Schrift nach Anfang des 10. Jahrhunderts oder im 10./11. Jahrhundert wohl in Oberitalien entstanden; ein Besitzvermerk des 12. Jahrhunderts auf f. 2r weist auf die Freisinger Dombibliothek; der Codex gelangte im Zuge der Säkularisation 1803 in die heutige Bayerische Staatsbibliothek in München.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • F. Brunhölzl, Die Freisinger Dombibliothek, S. 407-409
  • H. Butzmann, PBB. 86 (Halle 1964), S. 389
  • Catalogus Codicum Latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, I, 3, S. 107, Nr. 774
  • N. Daniel, Handschriften des zehnten Jahrhunderts aus der Freisinger Dombibliothek, S. 77f.
  • P. Degni - A. Peri, in: Manuscripts and Tradition, II, S. 739
  • P. Glogger, Das Leidener Glossar, III A, S. VII
  • N.R. Ker, Catalogue of Manuscripts Containing Anglo-Saxon, S. 480
  • R. Kurz, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, V, 2, S. 323
  • M. Lapidge, ASE. 15 (1986), S. 70
  • P. Lendinara, in: Paolo Diacono, S. 265
  • H. Mettke, in: Althochdeutsch, I, S. 507
  • I. Reiffenstein, in: Grammatica ianua artium, S. 72,78
  • W. Steppe, Sulpicius Severus im Leidener Glossar, S. 35, 90, 143, 171, 178, 413
  • W. Stüben, PBB. 63 (1939), S. 456
  • H.-E. Teitge, Froumund von Tegernsee und die ahd. Priscianglossen, S. 5 und passim
  • P. Vaciago, in: Les manuscrits des lexiques et glossaires, S. 135
  • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 344
  • StSG. IV, S. 527, Nr. 356.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/538 [Stand 24.09.2017].