BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 148

Bibliothek El Escorial, Monasterio de San Lorenzo el Real. Biblioteca
Signatur

b.III.2.

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 135

Beschreibung

Codex; Pergament; 217 Blätter sowie 7 Papierblätter vorne und 3 hinten; 25,5 x 17,0 cm; lederüberzogener Einband der Bibliothek. - Einrichtung: Schriftspiegel 19,4 x 13,3 cm; einspaltig; 33 Zeilen; Titelblatt in schwarz-roten Versalien; zu Beginn der Briefe Initialen in roter Farbe. - Schrift: karolingische Minuskel von einer Hand des 11. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 11. Jahrhundert entstanden; ein moderner Eintrag weist auf die Bibliothek des Erzbischofs Antonio Agustin von Tarragona (1517-1586).

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • G. Antolín, Catálogo de los Códices Latinos de la Real Biblioteca del Escorial, I, S. 162-166
  • BHM., Nr. 0, 251, 253, 303, 320, 335, 342
  • M. Mitscherling, Die althochdeutschen Hieronymusglossen, S. 3, 78
  • A. Siegmund, Die Überlieferung der griechischen christlichen Literatur, S. 99
  • StSG. IV, S. 429f., Nr. 135.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/148 [Stand 23.09.2017].