BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 76

Bibliothek Breslau, Biblioteka Uniwersytecka
Signatur

III F 19

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - BV. (1973)

Digitalisat
  • 76 Breslau, Biblioteka Uniwersytecka III F 19 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 119 Blätter; die letzten Blätter ab f. 113 sind stark beschädigt; 26,5 x 16,5 cm; Zählung von 1 bis 118 von moderner Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; moderner Einband. - Einrichtung: Schriftspiegel 20,2 x 11,5/12,0 cm; einspaltig; 24 Zeilen; Überschriften in Capitalis rustica in roter Farbe; f. 24r-80r, 88r-117v gelbe, rot umpunktete Initialen; f. 1r-15r, 88r-92v farbige Arkadenrahmen. - Schrift: frühe karolingische Minuskel, größtenteils von einer Hand aus dem 1. Drittel des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 1. Drittel des 9. Jahrhunderts im südaustrasischen Bereich, vielleicht in Metz, entstanden; später befand sich die Handschrift dem Einband nach in der Zisterzienserabtei Heinrichau bei Breslau; im Zuge der Säkularisation gelangte sie in die Universitätsbibliothek Breslau.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • A. Beccaria, I codici di medicina del periodo presalernitano, S. 341-343, Nr. 116
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, S. 147, Nr. 687
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, II, S. 254
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 8
  • B. Bischoff, Scriptorium 22 (1968), S. 307
  • Catalogus Translationum et Commentariorum, IV, S. 132
  • E. Howald - H.E. Sigerist, Antonii Mvsae De herba vettonica liber, S. X, XXVI, 3 und passim
  • B.-J. Kruse, in: Scrinium Berolinense, I, S. 392
  • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 18
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 110
  • C.J. Mews, Scriptorium 51 (1997), S. 306
  • B. Munk Olsen, L'étude des auteurs classiques latins, I, ; III, 1, S. 32; S. 158
  • W. Wiedenmann, Untersuchungen zu dem frühmittelalterlichen medizinischen Briefbuch des Codex Bruxellensis 3701-15, S. 52
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/76 [Stand 25.09.2017].

Letzte Änderung: Christian Kremitzl, 16.03.2017