BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 384e

Glossierte Inhalte
  • 384e, Fragm. lat. 430-2, f. 1r-2v: Paternoster-Auslegung
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 5 Glossierungen am unteren Rand von f. 1r, 1v und 2r (2 Einzelwörter und 3 Syntagmen mit insgesamt 10 Wortformen) zu der Paternoster-Auslegung.

    Zeit

    Letztes Viertel des 8. Jahrhunderts.

    Ort

    Südwestdeutschland, Übergangsbereich zur Romania

    Sprachgeographische Einordnung

    "hocharchaische Einträge noch des 8. Jahrhunderts, die in den alemannischen Südwesten weisen" (Ch. Mackert – H. U. Schmid, Ein spätmerowingisches Handschriftenfragment, 2019, S. 148)

    Edition

    Glossen im Rahmen des Gesamtfragments ediert in Ch. Mackert – H. U. Schmid, Ein spätmerowingisches Handschriftenfragment mit frühen althocheutschen Glossen. Zum Fragmentum latinum 430 der UB Leipzig, in: athe in palice, athe in anderu sumeuuelicheru stedi. Raum und Sprache. Festschrift für Elvira Glaser zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Andreas Nievergelt. Ludwig Rübekeil unter Mitarbeit von Andi Gredig, Germanistische Bibliothek 66, Heidelberg 2019, S. 154, 156, 157

    Literatur zu den Glossen
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/384e [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/384e.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 13.03.2019