BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1009

Handschrift(en)
  • Zürich, Zentralbibliothek Ms. Rh. 20
Glossierte Inhalte
  • 1009, f. 1v-95v: Bibel, Evangelien
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 34 Griffelglossen, davon 21 (f. 6r-95v) von Hand A und 13 (f. 16r-48v) von Hand B (f. 10r-94r) zur Bibel, Evangelien; Hand A: 4 Glossen (f. 6r-30r) zu Matthäus-Evangelium; 7 Glossen (f. 33r-47v) zu Markus-Evangelium; 4 Glossen (f. 58r-64v) zu Lukas-Evangelium; 6 Glossen (f. 80r-95v) zu Johannes-Evangelium; Hand B: 10 Glossen (f. 16r-30r) zu Matthäus-Evangelium und 3 Glossen (f. 39r-48v) zu Markus-Evangelium; neben den althochdeutschen noch 57 lateinische und 17 weitere Glossen; keine althochdeutschen Federglossen, jedoch wenige lateinische.

    Zeit

    Der Zeitraum der Eintragung der Glossen ist unbekannt. Für Hand A gilt, dass neben für das Alemannische tendenziell altertümlichen Phänomenen tendenziell junge Abschwächungsresultate stehen (nach A. Nievergelt, Sprachwissenschaft 48 (2023) S. 350).

    Ort

    Nach A. Nievergelt (Sprachwissenschaft 48 (2023) S. 331) könnten Glossen an einem unbekannten Ort, aber ebensogut bereits in Rheinau eingetragen worden sein.

    Sprachgeographische Einordnung

    Glossen von Hand A sicher alemannisch, von Hand B oberdeutsch, wahrscheinlich alemannisch (A. Nievergelt, Sprachwissenschaft 48 (2023) S. 350f., 359).

    Edition

    H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 149f.; stark ergänzte vollständige Neuedition bei A. Nievergelt, Sprachwissenschaft 48 (2023) S. 334-343 (Hand A) und S. 353-357 (Hand B).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1009 [Stand 25.05.2024].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1009.xml [Stand 25.05.2024].

    Letzte Änderung: Stefanie Stricker, 02.03.2024