BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 998 (III)

Glossierte Inhalte
  • 998 (III), f. 99r: Nomina librorum
  • 998 (III), f. 99v-104v: alphabetisches Glossar (bis zum Buchstaben P)
  • 998 (III), f. 105r-106r: lateinisch-althochdeutsches Sachglossar
  • 998 (III), f. 112r-v: Summarium Heinrici (XI, alphabetisch von C-H, M; Langfassung)
  • 998 (III), f. 113r-117r: Expostiones vocabulorum
  • 998 (III), f. 117v-118v: Sachglossare
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossare: Insgesamt 489 Glossen (f. 99r-118v); 1 Interlinearglosse (f. 99r) zu den Nomina librorum; 244 im fortlaufenden Glossartext stehende Glossen (f. 99v-104v) in dem alphabetischen Glossar; 92 ganz überwiegend im Kontext stehende Glossen (f. 105r-v) zu den Sachglossaren; 1 Interlinearglosse (f. 106r) zu dem lateinisch-althochdeutschen Sachglossar; 32 Glossen (f. 112r) zum Summarium Heinrici (Buch XI, Langfassung); 14 Glossen (f. 114v-115r) zu den Expositiones vocabulorum; 105 Glossen (f. 118r-v) zu den Sachglossaren; Glossen auf f. 112r, 114v-115r, 118r-v im Kontext stehend.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil der Glossare im 13. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    Bayerisch-österreichischer Raum.

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk. (nach J. Franck, S. 9); ostfrk. (nach H. Naumann - W. Betz, S. 31; F. Simmler, S. 41); alphabetisches Glossar ostfrk. (nach Th. Frings - G. Müller, S. 110); Glossen in dem lateinisch- althochdeutschen Sachglossar bair. (nach H. Reutercrona, S. 26); Glossen in dem lateinisch-althochdeutschen Sachglossar ostfrk. (nach H. Götz, S. 246).

    Edition

    StSG. III, S. 348f. (Nr. DCCCCXXXVIIIi: Summarium Heinrici), S. 424 (Nr. DCCCCXLVII: Körperteilbezeichnungen f. 118r), S. 443-445 (Nr. DCCCCLXVI: Tierbezeichnungen f. 118r-v), S. 629f. (Nr. MXCVII: Des Lebens Notdurft f. 105r), S. 638f. (Nr. MCIX: Des Lebens Notdurft f. 105r), S. 652 (Nr. MCXXXII: Des Lebens Notdurft f. 105v), S. 655f. (Nr. MCXXXVIII: Des Lebens Notdurft f. 105r); IV, S. 212-216 (Nr. MCXC: Alphabetisches Glossar), S. 227 (Nr. MCCXIII: Lateinisch-althochdeutsches Sachglossar), S. 246f. (Nr. MCCXXXIV: Expositiones vocabulorum), S. 277 (Nr. CCXLVIb Nachtr.: Nomina librorum); Teiledition der Glossen in dem lateinisch-althochdeutschen Sachglossar in Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 155f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 667-669, Nr. 648
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 328
    • J. Brandsch, Bezeichnungen für Bauern und Hofgesinde im Althochdeutschen, S. 24, 51
    • J. Franck, Altfränkische Grammatik, S. 9
    • Th. Frings - G. Müller, in: Erbe der Vergangenheit, S. 110
    • H. Götz, PBB. 77 (Halle 1955), S. 246
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 168, 172, 177
    • N.O. Heinertz, Etymologische Studien zum Althochdeutschen, S. 107
    • R. Hildebrandt, in: Sprache und Recht, I, S. 251
    • R. Hildebrandt - K. Ridder, Summarium Heinrici, III, S. XVI, XXI
    • P. Höpfel, Die Lehnprägungen im Glossar Heinrici Summarium, S. 6 und passim
    • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 206 und passim
    • E. Karg-Gasterstädt, PBB. 65 (1942), S. 204, 206
    • E. Langbroek, Zwischen den Zeilen, S. 167
    • E. Maschke, Studien zu Waffennamen, S. 52
    • A. Masser, Die Bezeichnungen für das christliche Gotteshaus, S. 145
    • B. Meineke, Althochdeutsche -scaf(t)-Bildungen, S. 89
    • B. Meineke, Liber Glossarum und Summarium Heinrici, S. 59
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 342 und passim
    • Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 154-156
    • H. Naumann - W. Betz, Althochdeutsches Elementarbuch, S. 31
    • W. Relleke, Ein Instrument spielen, S. 41, 44
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 26
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 97
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 41
    • G.A.R. de Smet, Kleine deutsche Schriften, S. 142
    • St. Stricker, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (III), S. 304
    • St. Stricker, in: Probleme der Edition althochdeutscher Texte, S. 41
    • H. Thurn, Die Handschriften der Zisterzienserabtei Ebrach, S. 86f
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 47 und passim.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/998 (III) [Stand 24.03.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/998 (III).xml [Stand 24.03.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 12.05.2016