BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 994

Glossierte Inhalte
  • 994, f. 1r-28v: Isidor von Sevilla, Synonyma (I, II)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 12 interlineare Griffelglossen [f. 1v (2), 2v (6), 3r (4)] zu Isidor von Sevilla, Synonyma (I, II); zudem 27 altenglische Glossen (f. 3v-17r); insgesamt etwa 150 altenglische und althochdeutsche Griffeleintragungen, die nicht alle entziffert werden konnten.

    Zeit

    Altenglische Glossen 8. Jahrhundert, althochdeutsche Glossen frühes 9. Jahrhundert.

    Ort

    Altenglische Glossen in Südengland, althochdeutsche Glossen in einem nachbonifatianischen Zentrum im Rhein-Main-Gebiet eingetragen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Ostfrk. (nach J. Hofmann, S. 60; B. Bischoff, S. 95).

    Edition

    J. Hofmann, PBB. 83 (Halle 1963) S. 60f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 9
    • Die Bibliothek des Würzburger Domstifts 742-1803, S. 49f.
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung in Freising, S. 67, 617
    • J. Hofmann, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancti Kyliani, S. 95
    • J. Hofmann, PBB. 83 (Halle 1963), S. 27, 32, 57-65
    • E. Meineke, Bernstein im Althochdeutschen, S. 31f.
    • C. Moulin-Fankhänel, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 364
    • G. von Olberg, Die Bezeichnungen für soziale Stände, S. 144
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 648
    • H. Thurn, Die Pergamenthandschriften der ehemaligen Dombibliothek, S. 66
    • H. Thurn, WD. 54 (1992), S. 59
    • P. Vaciago, MeR. 7 Ns. 4 (1993), S. 35.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/994 [Stand 22.03.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/994.xml [Stand 22.03.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 11.05.2018