BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 964

Glossierte Inhalte
  • 964, f. 9r-12r: Brevium exempla
  • 964, f. 15v, 16r auf dem unteren Rand: Worterklärungen zum Capitulare de villis
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 6 Glossen:
    - Textglossierung: 4 Interlinearglossen [f. 11v (3), f. 12r] zu den Brevium exempla.
    - Sachglossar: 2 im fortlaufenden Text stehende Glossen (f. 16r) in den Worterklärungen zum Capitulare de villis; ansonsten ist die Handschrift nicht glossiert.

    Neufunde: In SchG. wird an 1 Stelle auf einen interlinear eingetragenen Neufund (f. 16rb) in den Worterklärungen zum Capitulare de villis hingewiesen.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Mfrk. (nach R. Bergmann, Glossen, S. 184; R. Bergmann, ZDA., S. 217).

    Edition

    StSG. IV, S. 329 (Nr. DCXXXIIc Nachtr.); StSG. IV, S. 662, Nr. 631; Edition des in SchG. gemeldeten Neufunds steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 662, Nr. 631
    • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 181-184
    • R. Bergmann, ZDA. 96 (1967), S. 213-217
    • Capitulare de villis, S. 6
    • K. Gugel, Welche erhaltenen mittelalterlichen Handschriften dürfen der Bibliothek des Klosters Fulda zugerechnet werden?, I, S. 58
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 290
    • W. Metz, Zur Erforschung des karolingischen Reichsgutes, S. 17
    • W. Metz, VSWG. 55 (1968), S. 257-261
    • R. Schützeichel, in: Philologische Forschungen, S. 264
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 11 (1976), S. 218.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/964 [Stand 20.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/964.xml [Stand 20.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 06.09.2016