BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 947

Glossierte Inhalte
  • 947, f. 1v-2r auf den Rändern: Verbhexameter
  • 947, f. 2r am oberen Rand: Versus de bestiis
  • 947, f. 7rb-11rb: Artemisia-Heilpflanzenglossar
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossare: Insgesamt etwa 450 Glossen; davon etwa 435 Glossen (f. 7v-11v) in dem alphabetischen 'Artemisia'-Heilpflanzenglossar (enthält nur gelegentlich lateinisch-lateinische Artikel); 11 Interlinearglossen (f. 1v-2r) im grammatischen Glossar in Merkversanordnung zu den 2 Verbhexametern; 4 Interlinearglossen (f. 2r) im Sachglossar in Merkversanordnung zum 9. Hexameter der Versus de bestiis.

    Neufunde: In SchG. wird an 1 Stelle auf einen interlinear eingetragenen Neufund (f. 10rb) in dem ‚Artemisia‘-Heilpflanzenglossar hingewiesen.

    Zeit

    Kräuterglossar aus dem letzten Viertel des 13. Jahrhunderts; Interlinearglossen auf f. 1v-2r im 14./15. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Obd. (nach H. Reutercrona, S. 21); frk.- obd. (nach H. Reutercrona, S. 29); frk. (nach H. Garke, S. 74; F. Simmler, S. 42).

    Edition

    StSG. III, S. 35 (Nr. DCCCCXXXIV: Merkversanordnung zu den 2 Verbhexametern), S. 533-546 (Nr. MXXI: Alphabetisches Kräuterglossar); IV, S. 648, Nr. 618; R. Schützeichel, in: Sprache und Name in Mitteleuropa, S. 446.

    Edition des in SchG. gemeldeten Neufunds steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 647f., Nr. 618
    • E. Björkman, ZDW. 6 (1904-1905), S. 176
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 74
    • H. Hornbruch, Deonomastika, S. 167, 219
    • B. Kochskämper, `Frau' und `Mann' im Althochdeutschen, S. 29, 58
    • R. Lühr, Sprachwissenschaft 15 (1990), S. 179f.
    • E. Meineke, in: 2RGA. X, S. 118
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 21, 29
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 648
    • H.-F. Rosenfeld, NW. 12 (1972), S. 62-64, 66, 70, 76
    • H.-F. Rosenfeld, ZDA. 102 (1973), S. 136f., 140f.
    • I. Rosengren, Inhalt und Struktur, S. 76
    • R. Schützeichel, in: Sprache und Dichtung in Vorderösterreich, S. 21f.
    • R. Schützeichel, in: Sprache und Name in Mitteleuropa, S. 445-457
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 42
    • J. Splett, in: Mittelhochdeutsches Wörterbuch in der Diskussion, S. 116
    • St. Stricker, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 553 und passim
    • St. Stricker, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (III), S. 293
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 7 (1972), S. 357
    • W. Wegstein, in: 2VL. X, Sp. 313-316
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/947 [Stand 21.10.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/947.xml [Stand 21.10.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 02.09.2016